Autorin Marion Peters zeigt vielfältige Charakterköpfe aus der Region

Von: Sonja Essers
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. 50 ausgesuchte Persönlichkeiten, von denen jede ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen hat. Sei es Holger Ritschel aus Simmerath, der sich mit seiner Fair Trade Mode selbstständig machte oder Rosemarie und Guido Lambertz aus Monschau, die dort das sogenannte Weihnachtshaus besitzen.

Sie alle hat Autorin Marion Peters, die selbst in Hürtgenwald/Vossenack lebt, getroffen. Das Ergebnis: Ein 320 Seiten starkes Buch, das Anfang Dezember unter dem Titel „Profile aus der Städteregion Aachen“ erschien und zur Buchreihe „Edition Profile“ gehört.

Befragte aus vielen Gruppen

Peters berichtet in den einzelnen Kapiteln jedoch nicht nur über Lebens- und Firmengeschichten, sondern auch über Ehrenämter und Engagements. Die Befragten stammen darüber hinaus aus vielen verschiedenen Gruppierungen. Nicht nur Handel, Handwerk und Industrie, sondern auch Politik, Gastronomie, Land- und Forstwirtschaft sowie Gartengestaltung und Kosmetik sind vertreten.

Die entstandenen Porträts unterschiedlicher Länge sollen in ihrer Gesamtheit und Vielfältigkeit die verschiedenen Branchen in der Region widerspiegeln. Die Besonderheit: Neben alteingesessenen Unternehmen aus der Region, die teilweise sogar bereits in der fünften Generation geführt werden, berichten auch mutige Einzelkämpfer von ihrer Pionierarbeit.

„Ganz besonders freut es mich, dass ich in diesem Band zwei Nationalitäten vereinigen und damit erstmals im Ausland recherchieren konnte“, sagt Peters, deren Recherchen sie auch ins benachbarte Belgien führten. Genauer gesagt: In die deutschsprachige Gemeinde Ostbelgiens, gelegen in der Provinz Lüttich in der Wallonischen Region.

Entstanden ist die grenzüberschreitende Arbeit wegen des großen Netzwerks der deutsch-ostbelgischen Kooperationen. Ihre Arbeit führte Peters sowohl durch das Venn nach Raeren, Lontzen und Eupen, Bütgenbach, Büllingen und St. Vith.

Das Buch „Profile aus der Städteregion Aachen“ ist mittlerweile das vierte Buch der Autorin, das im Rahmen der Reihe „Edition Profile“ erschienen ist.

Blick über die Grenze möglich

Bereits im kommenden Jahr beginnt Marion Peters mit der Arbeit an ihrem neuen Buch, das ebenfalls den Titel „Profile aus der Städteregion“ tragen und Anfang 2017 erscheinen soll. Ob sie bei diesem Mal, dann auch die niederländische Grenze überschreiten wird, bleibt abzuwarten.

Der Buchband „Profile aus der Städteregion Aachen“ (Band II) ist ab sofort im Buchhandel zu haben und kostet 130 Euro (ISBN: 978-3-941294-46-2). Weitere Informationen und Bestellungen können auch über Marion Peters und ihre Internetseite www.marion-peters-profile.de erfolgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert