Ausstellung: Ursula Meyer-Gygax in Galerie einmalich

Letzte Aktualisierung:
13478309.jpg
Stellt in Roetgen aus: die Schweizerin Ursula Meyer-Gygax.

Roetgen. Facettenreich, experimentell und mit viel Liebe zum Detail, diesen ersten Eindruck vermittelt die neue Ausstellung in der Roetgener Galerie einmalich, Greppstraße 35a. Die Schweizerin Ursula Meyer-Gygax hat ihren künstlerischen Kosmos in den Räumen ausgebreitet.

Die Künstlerin experimentiert gerne mit unterschiedlichen Techniken. Flüchtige Skizzen, großformatige Arbeiten in Pastell oder Gouache-farben, Frottagen und Assemblagen sind in der Ausstellung zu sehen. Ausgeprägt ist ihre Sammelleidenschaft. Sie findet in ihrem Alltag oder auf Reisen die unterschiedlichsten Gegenstände, Fundstücke aber auch Eindrücke und Geschehnisse. Innovativ und mit unterschwelligem Humor gestaltet sie damit ihre Assemblages.

„Die meisten Bilder entstehen aus dem Moment“, beschreibt die Künstlerin ihre Arbeitsweise. Viele ihrer Zeichnungen entstehen an Bushaltestellen oder in Zügen, auf Märkten oder im Theater, oft sind dies nicht mehr als nur visuelle Notizen. Im Atelier dienen sie als Grundlage für großformatige Arbeiten, häufig in mehreren Variationen.

„Surprises“ lautet der Titel der Ausstellung. Zur Vernissage am Sonntag, 20. November, ab 11 Uhr singen die „Ladies First“. Weitere Öffnungszeiten: 27. November und 4. Dezember, jeweils von 14 bis 18 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert