Ausstellung: „Routes of Liberation“ begrüßt 4000. Besucher

Letzte Aktualisierung:
9352461.jpg
Der Geschäftsführer des Rureifel-Tourismus e.V. Gotthard Kirch begrüßt das Ehepaar Stollenwerk als 4000. Besucher der Ausstellung Routes of Liberation. Foto: Bert van London

Eifel. Kurz vor dem Ende der Ausstellung am Sonntag, 1. Februar, konnte die Besucherzahl in der Schmidter Pfarrkriche St. Hubertus aufgerundet werden: Am Sonntag wurden die 4000. Besucher der Ausstellung „Routé Liberation“ begrüßt.

Das Eherpaar Stollenwerk aus Nideggen-Schmidt erhielt einen Ausstellungskatalog sowie einen Gutschein für ein Abendessen im Hotel Roeb.


Der Geschäftsführer des Rureifel-Tourismus e.V., Gotthard Kirch (re.) gratulierte herzlich. Die Pfarrgemeinde Schmidt, der Heimatbund Schmidt und der Rureifel Tourismus e.V. haben indes erfreut mitgeteilt dass „Routes of Liberation“ zwei Tage länger gezeigt werden kann und somit erst am Sonntag endet.

Der Transport zum nächsten Ausstellungsort Warschau hat sich etwas nach hinten verschoben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert