Ausstellung im Haus der Stadtgeschichte

Letzte Aktualisierung:
13551306.jpg
Wie eine Szene aus einer heilen Welt: Die Ausstellung „Von Häusern und Menschen“ im Haus der Stadtgeschichte in Monschau stellt historischen Motiven aber auch heutige Ansichten gegenüber. Foto: Privat

Monschau. Wer sie noch nicht gesehen hat, der sollte sich sputen. In zwei Wochen schließt die vom Stadtarchiv Monschau in Zusammenarbeit mit dem Verein für Heimatgeschichte Imgenbroich, dem Heimatverein Konzen, dem Heimatverein „Uraalt Scholl“ Mützenich und dem Geschichtsverein des Monschauer Landes konzipierte Sonderausstellung „Von Häusern und Menschen – Imgenbroich, Konzen und Mützenich vor 1945 und heute“.

Danach werden die Fotografien von Walter Scheibler wieder in das Magazin des Stadtarchivs zurückkehren. Es bleiben noch zwei Termine, um sich auf eine Zeitreise durch die drei Orte und das dörfliche Leben vor 1945 zu machen. Das Gros der Bilder aus der Fotosammlung Scheibler entstammt dem Zeitraum Oktober 1943 bis Sommer 1944.

In der Sammlung enthalten sind aber auch frühere Aufnahmen ab 1908. Ergänzt werden die historischen Fotos durch aktuelle Ansichten, die nicht nur bei der Orientierung behilflich sind, sondern darüber hinaus auf eindrucksvolle Weise den Wandel der Orte dokumentieren. Geöffnet ist die Ausstellung im Haus der Stadtgeschichte Monschau, Holzmarkt 5, noch an den Sonntagen 4. und 11. Dezember, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert