Auf die Nordeifeler B-Ligisten wartete eine neue Liga

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Auf die fünf Nordeifeler B-Ligisten, TuS Mützenich, SV Kalterherberg, TuS Lammersdorf, FC Roetgen II und TV Konzen II wartet eine fast komplett neue Liga mit drei Aufsteigern aber auch mit zwei Absteigern, die sofort wieder nach oben wollen.

Da die beiden B-Ligen komplett durchgemischt wurden, ist es vor der Saison fast schon unmöglich Meisterschaftskandidaten oder Abstiegsaspiranten zu benennen. Da viele Vereine eine Vergangenheit in der Kreisliga A oder noch höher hatten, strebt insgeheim mehr als die Hälfte der Kreisliga B2 den Aufstieg an. Mit Borussia Brand ist in dieser Saison ein Aachener Traditionsverein in der B2 angekommen, der vor Jahren noch zu den Aushängeschildern des Fußballkreises Aachen zählte.

Verständlich, dass die Grün-Weißen den sofortigen Wiederaufstieg anstreben. Direkt schon zum Auftakt sind die Brander in der Nordeifel beim SV Kalterherberg zu Gast, für den es primär um den Klassenerhalt geht. Auch wenn die Karten klar zugunsten der Gäste verteilt sind, ist dem SVK aufgrund des Heimvorteils eine Überraschung zuzutrauen. Beim TuS Mützenich muss man damit leben, dass man zu den Mitfavoriten zählt.

Bestes Eifelteam möchten die Vennkicker schon werden, mit weiteren Prognosen halten sie sich aber bedeckt. Zum Saisonauftakt stellt sich bei den Grün-Weißen VfL 05 Aachen vor. Nach einer enttäuschenden vergangenen Saison wollen die 05er in dieser Spielzeit wieder besser abschneiden, allerdings gehen sie in die Begegnung in Mützenich nur als Außenseiter.

Die drei anderen Nordeifelteams testen zum Saisonauftakt die Aufsteiger. Der TuS Lammersdorf hat am Sonntagmorgen Termin bei JSC Blau Weiß Aachen. Die Blau-Weißen aus dem Aachener Süden wurden Meister in der Kreisliga C4 und sind aufgrund ihrer technischen Qualität nicht zu unterschätzen. Nach unten durchgereicht wurde in den letzten Jahren auch Rhenania Eschweiler. In der Saison 2007/08 spielten die Indestädter noch in der Mittelrheinliga, dann ging es aber im Sturzflug runter bis in die Kreisliga C.

Nach der Meisterschaft in der C3 ist der Eschweiler Traditionsverein in der B2 angekommen. Zum Auftakt in der neuen Umgebung stellt sich im Waldstadion die Zweitvertretung des FC Roetgen vor. Da der Aufsteiger sich noch verstärkte, die Roetgener aber eine Vorbereitung mit gravierenden personellen Problemen hatten, erscheint eine Prognose unmöglich.

Die Drittvertretung des SV Breinig schaffte den Aufstieg in die B-Liga als Zweiter in der Kreisliga C3 über die Relegation. Wo die Dritte des Landesligisten steht, ist zum Saisonstart schwer einzuschätzen. Erster Gegner der Breiniger ist die Zweite des TV Konzen, die gerne drei Zähler von der Breiniger Schützheide mitnehmen würde.

Zur Premierenfeier in der Dürener Kreisliga B3 erwartet Aufsteiger SG Vossenack-Hürtgen die Alemannia aus Lendersdorf. Beim Aufsteiger aus der Rureifel weiß man, dass man vom ersten Spieltag Punkte zum Klassenerhalt sammeln muss.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert