Nordeifel - Auf 768 Buchseiten ein Stück Eifel für jeden Tag

Auf 768 Buchseiten ein Stück Eifel für jeden Tag

Von: Heiner Schepp
Letzte Aktualisierung:
täglichbildgruppe
Ein in vielerlei Hinsicht „gewichtiges Werk” stellten Autor Hermann-Josef Schüren (mit Töchterchen Esther), Fotograf Peter Stollenwerk und Grenz-Echo-Verlagsleiter Guido Bertemes am Dienstag am Nationalparktor in Rurberg vor. Der Bild- und Zitatband „Täglich Eifel” beginnt jeden Tag im Jahresreigen mit einem authentischen Landschaftsbild der Eifel und einem passenden Text.

Nordeifel. „Noch schläft das Dorf. Sonnenfinger beginnen zu tasten an den dunklen Hecken hinauf und hinab; sie pochen an, aber sie dringen nicht ein in die ewig dämmenden Stuben.” Diese bildhafte Beschreibung eines beginnenden Tages in der Eifel ist der Gedanke zum Mittwoch, dem 30. September.

„Täglich Eifel - Bilder für jeden Tag” heißt ein bemerkenswertes Buch, das der Eupener Grenz-Echo-Verlag herausgegeben hat und das am Dienstag im Rurberger Nationalparktor der Öffentlichkeit vorgestellt wurde.

Es ist ein - schon äußerlich - außergewöhnliches Werk: 768 Seiten stark, stolze 1,7 Kilogramm schwer und gedruckt im seltenen 14x20 Zentimeter-Querformat. Jedem der 365 Tage im Jahresturnus ist eine Doppelseite gewidmet, die rechts mit einem Bild und links mit Datum und einem Gedanken oder Zitat zum Tag versehen ist.

Die Fotografien stammen von Peter Stollenwerk aus Steckenborn. Der 55-jährige Lokalredakteur, der seit Ende der 70er-Jahre fotografisch im Monschauer Heckenland zuhause ist, hat aus seinem reichen Fundus für jeden Tag des Jahres ein passendes Bild ausgewählt.

Seine bevorzugten Motive sind Hecken und die Höckerlinie, Stacheldraht, Nebel und typisches Eifelwetter allgemein. „Es ist keine Aneinanderreihung von "schönen Aufnahmen" dieser Landschaft, sondern eine ehrliche und authentische Darstellung der nördlichen Eifel von Ostbelgien bis zur Rur”, so Stollenwerk bei der Präsentation.

Der versierte Fotograf räumte ein, „dass die Idee zu diesem Buch nicht neu und nicht von mir ist”. Seine Frau habe einen ähnlichen Band mit Bildern einer anderen Landschaft geschenkt bekommen und die Anregung gegeben, einen täglichen Blick auch auf die rauhe, aber schöne Eifellandschaft durch das Objektiv zu werfen.

Peter Stollenwerk versuchte zunächst selbst, die Bilder mit passenden Texten zu versehen, stellte aber sehr schnell fest, „welch gewaltiger Aufwand dahinter steckt”. Mit Hermann-Josef Schüren, ebenfalls Jahrgang 1954, holte er sich einen Literaten mit ins Boot, „der es blendend verstanden hat, die richtigen Gedanken und Texte zu den wunderbaren Bildern auszuwählen”, freute sich Verlagsleiter Guido Bertemes bei der Präsentation am Rursee. Schüren bediente sich bei seiner Textauswahl historischer wie aktueller Texte und Gedanken, Zitate oder auch „abgelegener Quellen” wie einem Regelbuch der Benediktiner.

Hermann-Josef Schüren lebt in Aachen, ist studierter Germanist sowie NRW-Literaturstipendiat und hat unter anderem das Buch „Rührmichnichtan” im renommierten Rowohlt-Verlag veröffentlicht. Der gebürtige Niederrheiner und Sohn eines Landwirts hat bereits in den 90er Jahren verschiedene Landschafts- und Eifelbildbände mit Texten versehen, darunter auch 1997 das Buch „Hinter Hecken”, ebenfalls mit Fotos von Peter Stollenwerk.

Nun hat die gemeinsame Liebe zur Eifellandschaft den Literaten und den Fotografen erneut zusammengeführt, und herausgekommen ist ein „hervorragend gelungenes Buch mit ganz schön viel Eifel”, freute sich Guido Bertemes.

Der GE-Verlagsleiter unterstrich, dass man erstmals überhaupt dieses Format aufgelegt und sehr hohen Wert auf Qualität gelegt habe. Deshalb sei der Verkaufspreis von 35 Euro „absolut angemessen”, bedauerte Bertemes, „dass heute jedes Buch, das teurer als zehn Euro ist, als teuer gilt”, auch wenn es eine so aufwändige Produktion sei wie die vorliegende.

Im Buchhandel erhältlich

Neben den Bildern und Texten finden sich in „Täglich Eifel” ein Kalendarium von September 2009 bis Dezember 2012 sowie eine Jahresübersicht, in der man Geburts- und Festtage oder persönliche Notizen eintragen kann.

„Täglich Eifel” ist erhältlich überall im Buchhandel, in der Nordeifel derzeit in beiden Simmerather Buchhandungen sowie im Roetgener „Lesezeichen”.

Weitere Verkaufsstellen für den etwas anderen Kalender, der sich auch hervorragend als (Weihnachts-) Geschenk eignet, werden in Kürze eingerichtet.

„Täglich Eifel - Bilder und Gedanken für jeden Tag” von Peter Stollenwerk (Fotos) und Hermann-Josef Schüren (Textauswahl); 768 Seiten; 14x20 cm im Querformat, gebunden; erschienen im Grenz-Echo-Verlag, Eupen; 35 Euro; ISDN 978-3-86712-030-2.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert