Imgenbroich - Auch weiterhin lernen am Schulstandort Imgenbroich

Auch weiterhin lernen am Schulstandort Imgenbroich

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:

Imgenbroich. Der Grundschulstandort Imgenbroich steht derzeit nicht zur Diskussion, ebenso wenig auch die Fortführung des Kooperationsmodells mit der Grundschule Konzen.

Die allseits anerkannt gute pädagogische Arbeit soll in Imgenbroich ihre Fortsetzung finden, zumal die Schule auch erfreuliche Anmeldezahlen aufweist.

Für Irritationen in der Elternschaft hatte die Titelzeile eines Beitrages in unserer Freitagsausgabe gesorgt, die den Eindruck erwecken konnte, dass die Tage der Schule Imgenbroich bereits gezählt seien. Zu einer solchen Schlussfolgerung aber gebe es keinen Anlass, betonten am Freitag einhellig Schulverwaltung und Schulleitung.

Die Schule hatte gemeinsam mit der Städteregion eine Elternbefragung durchgeführt, um herauszufinden, wie die Eltern die Arbeit der Schule einschätzen. Über die Hälfte der Eltern gaben den anonymen Fragebogen ausgefüllt zurück. Im Mittelpunkt der Befragung stand der Schulentwicklungsprozess der ehemals selbstständigen Grundschulen in Imgenbroich und Konzen nach ihrer Zusammenlegung. Hier bescheinigen die Eltern der Schule gute Noten und drücken ihre Zufriedenheit mit der Arbeit des Kollegium unter der Leitung von Rektorin Marion Wernerus aus. Die Auswertung belegte, dass die Eltern die Arbeit der Schule zu schätzen wissen.

Zu den mit Spannung erwarteten Ergebnissen hinsichtlich der Zusammenlegung der beiden Standorte Imgenbroich und Konzen lieferte die Befragung eindeutige Aussagen: Der vollzogenen Zusammenlegung der beiden Standorte stimmten die Eltern mit deutlicher Mehrheit zu, jedoch befürworten die Eltern eine Beschulung an einem Standort. Auf diesem Weg möchten Schulträger und Schulleitung die Eltern gerne begleiten.

Der Erhalt der beiden Standorte geht zurück auf einen Beschluss des Monschauer Rates.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert