Nordeifel/Städteregion Aachen - Auch in Roetgen acht Fahrer mit Handy erwischt

Auch in Roetgen acht Fahrer mit Handy erwischt

Letzte Aktualisierung:
10499839.jpg
60 Euro kostet es, wenn man mit Handy am Steuer erwischt wird.

Nordeifel/Städteregion Aachen. In der Städteregion hat die Aachener Polizei erneut gezielte Verkehrskontrollen durchgeführt. Die zunehmende Nutzung des Handys und die dadurch einhergehende Ablenkung führen zwangsläufig zu Konzentrationsverlust beim Fahrzeugführer; dies spiegelt sich zusehends im Unfallgeschehen wider.

Deshalb ist die Polizei gehalten, diesem Trend entgegenzuwirken. An vier Stellen im Südkreis lag das Hauptaugenmerk der Beamten somit am Sonntag auf der Kontrolle und der Ahndung von Handyverstößen. Von früh morgens bis mittags kontrollierten die Beamten in Roetgen und Stolberg.

In der Nordeifelgemeinde fielen acht Fahrzeugführer auf, die ihr Handy verbotswidrig nutzten, in der Kupferstadt waren es fünf.

Von mittags bis in die späten Abendstunden hinein wurden dann zwei weitere Kontrollstellen aufgebaut, eine in Eschweiler und erneut eine in Stolberg. Hier konnten insgesamt zehn Fahrzeugführer bei der Nutzung ihres Handys festgestellt werden. Auf die insgesamt 23 Fahrzeugführer kommen nun ein Bußgeldverfahren und ein Punkt in Flensburg zu.

Im Rahmen der Kontrollen fielen zudem noch weitere Verkehrsverfehlungen auf; 62 Gurtverstöße und neun sonstige Verstöße, darunter eine Rotlichtfahrt, wurden zusätzlich geahndet.

Leserkommentare

Leserkommentare (8)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert