Monschau - Auch in Monschau ist die Kleiderkammer voll

Auch in Monschau ist die Kleiderkammer voll

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Monschau. Aufgrund der beeindruckenden Hilfsbereitschaft der Bevölkerung, insbesondere mit Kleiderspenden für Erwachsene, Kinder und Babys, sind die Raumkapazitäten der Kleiderkammer in der Hauptschule in Monschau ausgeschöpft.

Dies hat am Donnerstag die Monschauer Stadtverwaltung mitgeteilt. „Die Stadt Monschau dankt der Bevölkerung für die große Solidarität und bittet darum, zur Zeit keine Kleiderspenden mehr zur Hauptschule zu bringen. Die abgegebenen Kleiderspenden sind von gut erhaltener Qualität, und wir werden den Flüchtlingen damit sehr gut helfen können“, heißt es in einer am Nachmittag herausgegebenen Presseerklärung.

Gut erhaltene Fahrräder für Erwachsene und Kinder sowie Helme würden dagegen noch benötigt, heißt es weiter. Diese können entweder am kommenden Samstag während der Öffnungszeiten an der Spendenannahmestelle an der ehemaligen Hauptschule auf der Haag (Lehrerparkplatz) von 9 bis 12 Uhr abgegeben werden oder bei den Spendern nach telefonischer Vereinbarung unter Telefon 02472/ 81235 auch in der kommenden Woche abgeholt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert