Auch die Eifel ist wieder zu Gast in Berlin

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
itbbild
Neu konzipiert wurde im vergangenen Jahr der Messestand der Eifel Tourismus GmbH bei der Internationalen Tourismusbörse in Berlin. Foto: P. Stollenwerk

Nordeifel. Auch 2010 präsentiert sich das Reiseland Nordrhein-Westfalen auf der Internationalen Tourismus-Börse ITB Berlin 2010, der Weltmesse des Tourismus. Die aktuelle Tourismusbilanz für Nordrhein-Westfalen 2009 sowie der Stand der Umsetzung des Masterplans Tourismus in Nordrhein-Westfalen werden vom Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und der Tourismus NRW im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse (ITB) Berlin vorgestellt.

Insgesamt nutzen 113 Aussteller aus Nordrhein-Westfalen die Messe, die vom 10. bis 14. März 2010 in der Bundeshauptstadt stattfindet, zum Dialog mit dem Fachpublikum.

In Halle 8.2 auf dem Messegelände unter dem Funkturm können sich die Besucher umfassend über das Reiseland Nordrhein-Westfalen und seine zwölf Regionen informieren.

Eine dieser Regionen ist auch die Eifel, die sich trotz weltweiter Konkurrenz auch ihren Platz am Markt sichern möchte.

Wirtschaftsministerin Dr. Christa Thoben besucht gemeinsam mit Dr. Jens Bierganz, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen, die Messe am Donnerstag, den 11. März und wird selbstverständlich auch mit Spannung am Eifel-Stand erwartet.

Der Internationalen Tourismus-Börse fällt eine wichtige Rolle als Impulsgeber für die internationale Tourismus-Industrie zu. 180.000 Besucher, darunter 111.000 Fachbesucher, und über 11.000 Aussteller aus über 180 Ländern sowie der weltgrößte Kongress der Reisebranche machen die ITB Berlin zur führenden Business-Plattform des globalen touristischen Angebots.

Auch wenn die Eifel eine vergleichsweise kleine touristische Region darstellt, besitzt der Auftritt in Berlin für die Tourismus-Fachwelt der Region einen hohen Stellenwert. Nicht weniger als 21 Bürgermeister aus der NRW-Eifel, von Roetgen bis Gerolstein, finden sich unter dem Messeturm ein. Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp und Städteregionsrat Helmut Etschenberg unterstreichen mit ihrem Besuch, dass der durch die Bildung der Städteregion besiegelte Verbund zwischen Stadt und Kreis Aachen auch in der Praxis funktioniert.

Das Programm an drei Messetage ist dicht gefüllt. Der Kreis Euskirchen informiert über die Criminale 2010, der Nationalpark Eifel wirbt auf einem eigenen Stand mit dem Wildnis-Trail und anderen hautnahen Natur-Erlebnissen. Die Eifel-Tourismus GmbH, die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen feiert, schaut auf das erste Jahrzehnt ihrer Aktivitäten zurück, verbunden mit einem Blick in die Zukunft, das Eifel-Literatur-Festival 2010 (unter anderem mit drei Veranstaltungen in Monschau) ist ebenso ein Thema, dass dem Messe-Publikum und den Fachbesuchern dargeboten werden soll, wie auch die Internationale Kunstakademie auf der Burg Heimbach und selbstverständlich der Premiumwanderweg Eifelsteig.

Zwischendurch gibt es jede Menge Gelegenheit zum fachlichen Austausch, zur touristischen Weiterbildung und für den Blick auf die Marktstrategien der Konkurrenz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert