Athleten der Region in Siegerliste: 400 Läufer beim Rakkeschlauf

Von: Alfred Mertens
Letzte Aktualisierung:
12450340.jpg
Beim „Jogginglauf“ siegte Patrick Jakobs (TV Konzen, M.) vor Siegfried Krischer (Bayer Leverkusen, l.) und Thomas Houben (DJK JS Herzogenrath) Foto: A. Mertens

Roetgen. Der TV Roetgen richtete die 36. Auflage des Internationalen Volkslaufes mit Halbmarathon und Wandern, bekannt als „Rakkeschlauf“, aus. Siegreich gestalten konnten Athleten aus der hiesigen Region die Läufe über die Distanzen von 5 Kilometer, 10 Kilometer und über die Halbmarathonstrecke. Patrick Jakobs (TV Konzen), Markus Werker (Peters Sportteam/TV Konzen) und Rainer Rupp (AC Eifel) trugen sich in die Siegerlisten ein.

109 Athletinnen und Athleten nahmen am „Jogginglauf“ über 5 Kilometer teil. Patrick Jacobs (TV Konzen) siegte in 16:14,6 Minuten vor Siegfried Krischer (TSV Bayer 04 Leverkusen – 16:37,0 Minuten) und Thomas Houben (DJK JS Herzogenrath – 16:43,8 Minuten). Als beste Athletin überquerte Gaby Andres (Skikeller Kaulard & Schroiff – 11. Platz in 18:49,5 Minuten) die Ziellinie auf dem Wervicq-Platz in der Nähe des Roetgener Rathauses.

Die 10-Kilometer-Distanz mit 77 Teilnehmern wurde eine klare Angelegenheit für den sich in sehr guter Form befindlichen Markus Werker (Sportteam Peters/TV Konzen). In 34:19,0 Minuten distanzierte er die Konkurrenz um Längen. Den zweiten Platz des Laufes verbuchte Helge Heers (IAC Düren – 36:54,9 Minuten) vor Yves Kleikers (DLC Aachen – 37:31,0 Minuten). Einen hervorragenden fünften Platz belegte die für Peters Sportteam/TV Konzen startende Eva Offermann, die das Ziel in 40:17,0 Minuten er- reichte.

Mit über sechs Minuten Vorsprung auf die Konkurrenz erwies sich Rainer Rupp (AC Eifel – 1:21:31,4 Stunde) als überragender Athlet des Halbmarathonlaufes über 21,1 Kilometer. Ronny Kreu (IAC Düren – 1:28:04,4 Stunde) und Benjamin Ries (Aachener TG – 1:29:04,9 Stunde) mussten den Erfolg von Rupp neidlos anerkennen. Claudia Schwan (SV Germania Eicherscheid – 1:45:05,6 Stunde) erreichte unter 85 Athletinnen und Athleten den 36. Platz.

Wieder am Rakkesch

In den Kinderläufen, die jeweils über 600 Meter führten, wurden folgende Sieger ermittelt: Mädchen U10: Finja Hermann (LG Stolberg) – 2:12,9 Minuten; Mädchen U12: Maren Mertens (TV Konzen) – 2:12,3 Minuten; Jungen U10: Alexander Herpers (TuS Lammersdorf) – 2:12,3 Minuten; Jungen U12: Sebastian Polis (TV Roetgen) – 2:03,5 Minuten.

Bis zum Beginn der drei abschließenden Läufe hatte es den ganzen Tag in Roetgen geregnet. Als Bürgermeister Jorma Klauss die Läufer auf die Strecken schickte, hatte der Regen aufgehört. Zu den Siegerehrungen kam die Sonne zum Vorschein. Ehrenamtlich Helfer waren bis Sonntag unermüdlich im Einsatz. „Wir können seit vielen Jahren auf ein bewährtes Team zurückgreifen“, betonte Alexander Mlynski-Wiese, Hauptorganisator des Rakkeschlaufes.

„Angesichts des Regenwetters, konnten wir mit den Teilnehmerzahlen zufrieden sein. Insgesamt durften wir fast 400 Laufbegeisterte im Ziel begrüßen“, wusste Mlynski-Wiese zu berichten.

Viel Lob gab es für die Halbmarathonstrecke, die wegen einer angekündigten Wegesanierung im Wald geändert werden musste und nach vielen Jahren nun wieder am namensgebenden Naturdenkmal Rakkesch vorbeiführte. „Diese Änderung werden wir im nächsten Jahr nach Möglichkeit beibehalten“, blickt der Hauptorganisator schon in die Zukunft.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert