Nordeifel - Arbeitslosenzahl für Mai mit Rekordtief

Arbeitslosenzahl für Mai mit Rekordtief

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Die sehr positive Entwicklung auf dem deutschen Arbeitsmarkt hat auch im Bereich des Bezirks Monschau zu einem Rekordtief für Mai gesorgt. Zwar sank die Arbeitslosigkeit von April auf Mai nur geringfügig um eine Person auf 616 Personen, lag damit aber um 77 Arbeitslose tiefer als noch vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Mai 3,2 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich noch auf 3,7 Prozent. Dabei meldeten sich 119 Personen – neu oder erneut – arbeitslos, vier weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 125 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–26), wie es im Mai-Report der Bundesagentur für Arbeit (BA) heißt. Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 765 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 26 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dem gegenüber stehen 781 Abmeldungen von Arbeitslosen (–16). Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Mai um 19 Stellen auf 362 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 75 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Mai 65 neue Arbeitsstellen, 15 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 341 Arbeitsstellen ein, gegenüber Mai 2014 ist das ein Zuwachs von 21.

„Der Arbeitsmarkt präsentiert sich weiter robust. Man muss weit zurückblicken, um auf eine ähnlich geringe Mai-Arbeitslosigkeit in Deutschland zu stoßen“, kommentiert die Agentur die Zahlen. Unterdessen bereitet sich die BA auf steigende Zahlen arbeitssuchender Flüchtlinge in den kommenden Monaten vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert