Arbeitskreis Energiearbeit & Bewusstsein spendet 460 Euro

Letzte Aktualisierung:
9407131.jpg
Eine Möglichkeit der Unterstützung und Förderung schwerkranker Kinder, die erwiesenermaßen hilfreich ist, ist eine Reittherapie, wie hier an der Förderschule Walheim.

Nordeifel. Auch im vergangenen Jahr hat der Arbeitskreis Energiearbeit & Bewusstsein Spendengelder zur Unterstützung des Fördervereins Schwerkranke Kinder e.V. Aachen gesammelt. Insgesamt 460 Euro überreichten Christine Erkens und Angela Steffens vom Arbeitskreis an Gisela Esser aus Konzen, die Ansprechpartnerin des FSK e.V. für die Region.

Der Förderkreis hilft Kindern und Jugendlichen, die an schwerwiegenden Krankheiten oder Behinderungen leiden, und unterstützt die Familien durch Beratung, Betreuungsdienst und finanzielle Hilfen.

Wie in dem Artikel „Wenn Pferde Kindern helfen“ im Magazin des Arbeitskreises „Zwischen Erde und Himmel“ 2/2014 beschrieben, ist eine Möglichkeit der Unterstützung und Förderung der Kinder zum Beispiel das Angebot einer Reittherapie. „Wir möchten das Engagement des FSK gerne unterstützen, denn sowohl die Kinder als auch deren Familien brauchen diese Hilfe dringend“, erklären Christine Erkens und Angela Steffens, die Initiatorinnen des Arbeitskreises.

Und so war die Idee schnell gefunden und umgesetzt: Die Einnahmen für kalte und warme Getränke, die den Teilnehmern an den monatlichen Infoabenden gegen eine freiwillige Spende angeboten werden, gehen zu 100 Prozent an den FSK. Eine schöne Sache, die seit zwei Jahren dankbar und großzügig angenommen wird.

Zusätzlich fanden in der Dezember-Veranstaltung mit einer schamanischen Klangreise und dem Referenten Danny Wetzels bei vorweihnachtlichem Ambiente eine Tombola und ein Bücherflohmarkt zugunsten des Förderkreises statt. Hier dankt der Arbeitskreis den zahlreichen, mit dem Arbeitskreis vernetzten Unternehmen, durch deren vielfältige Sachspenden die Tombola zum vollen Erfolg wurde.

Auch in 2015 wird der Arbeitskreis an den Infoabenden wieder fleißig sammeln.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert