Nordeifel - Ambulanter Hospizdienst sucht weitere Mitarbeiter

Ambulanter Hospizdienst sucht weitere Mitarbeiter

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Seit nunmehr 15 Jahren bietet der Hospizdienst „Begegnen und begleiten” seine Dienste am Mitmenschen an, schwerstkranke und sterbende Menschen sowie deren Angehörige zu begleiten und zu entlasten. Die Anzahl der Kontakte und Begleitungen ist im vergangenen Jahr stark gestiegen.

Außerdem besteht für die Zukunft das Interesse, auch Trauernde nicht allein zu lassen, sondern ihnen eine Begleitung, einen Ort für ihre Trauer oder für Begegnungen mit anderen Trauernden zu schaffen.

Nur wenn Betroffene, deren Angehörige oder die sie begleitenden Ärzte, Pflegedienste oder Seelsorger ihr Interesse an einer hospizlichen Begleitung mitteilen, beginnt der Hospizdienst eine Begleitung.

Der ambulante Hospizdienst bereitet zurzeit einen neuen Befähigungskurs zur Ausbildung von Hospizmitarbeiter vor. Der Kurs wird am 1. März beginnen und bis circa Ende November dauern. Er setzt sich aus einem Grundkurs, einem Praktikum und einem Vertiefungskurs zusammen. Insgesamt werden die teilnehmenden Frauen und Männer darauf vorbereitet, Schwerstkranke und Sterbende sowie deren Angehörige unterstützend, verständnisvoll und einfühlsam zu begleiten, sie zu verstehen und zu unterstützen.

Sich auf andere Menschen einlassen können, einfühlsam und aufmerksam zuhören und bedacht handeln und reagieren sind Grundtugenden in der Hospizarbeit, die grundsätzlich ehrenamtlich geschieht. Der Kurs wird im Malteserstift in Simmerath dienstags abends 14-tägig mit je drei Stunden abgehalten. Beginn ist im März. Für den gesamten Kurs wird ein Kostenbeitrag der Teilnehmer von 150 Euro erhoben.

An der Ausbildung interessierte Personen werden gebeten, mit dem Koordinator des Hospizdienstes „Begegnen und begleiten”, Alois Goffart, bis zum 25. Januar Kontakt aufzunehmen: 02473/8241 oder 0162/8466805.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert