Ambulanter Hospizdienst: Neuer Kurs startet

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Sterbende begleiten lernen – das nahmen sich elf Damen und ein Herr vor, die nach 14 Monaten einen Hospizkurs beim Caritasverband für die Region Eifel abgeschlossen haben.

In einer Feierstunde bekamen sie nun ihre Zertifikate überreicht, die sie dazu berechtigen, schwer kranke und sterbende Menschen sowie ihre Angehörigen zu begleiten.

Der Vorbereitungskurs vermittelte in rund 100 Stunden Kenntnisse und Fertigkeiten für die erforderliche Unterstützung bei den Einsätzen im eigenen Zuhause, im Heim oder auch im Krankenhaus. In einer kursbegleitenden Praktikumsphase konnten erste Eindrücke und Erfahrungen gesammelt werden.

Die Teilnehmer setzten sich intensiv mit den Themen Sterben und Abschied nehmen, mit Fragen zur Patientenvorsorge und Schmerzlinderung sowie religiös-spirituellen Aspekten auseinander. Auch die Selbstfürsorge gehört zur Ausbildung, da die psychische und soziale Begleitung einen hohen menschlichen Einsatz erfordert.

Mit einem Wochenendseminar zur Trauerbewältigung endete die Ausbildung jetzt. Die neuen Hospizbegleiter werden damit in die bereits bestehenden Hospizgruppen in Simmerath und Schleiden aufgenommen.

„Die Begleitung orientiert sich stets an der Einzigartigkeit eines jeden Menschen und richtet sich ganz nach seinen persönlichen Wünschen und Bedürfnissen“, erläutert Ute Braun, hauptamtliche Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes. „Unser Angebot ist kostenfrei und ergänzt die ärztliche und pflegerische Versorgung. Die ehrenamtlichen Hospizbegleiter begegnen Schwerkranken und Sterbenden mit Wertschätzung und Respekt.“ Gesellschaftliche, kulturelle und religiöse Herkunft spielt dabei keine Rolle.

Ab 18. März bietet die Caritas einen neuen Kurs zur Befähigung ehrenamtlicher Hospizbegleiter in Simmerath an. Interessierte können sich ab sofort bei Koordinatorin Ute Braun informieren und anmelden. Sie ist unter Telefon 02445/8507-216 oder Telefon 0177/2800323 sowie per E-Mail an hospiz@caritas-eifel.de erreichbar.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert