Imgenbroich - Am Handwerkerzentrum wird bald wieder getanzt

Am Handwerkerzentrum wird bald wieder getanzt

Letzte Aktualisierung:

Imgenbroich. „Es geht weiter” - das war die wichtigste Nachricht am Mittwochabend bei einer Informationsveranstaltung in den Räumen der ehemaligen Tanzschule Aretz am Handwerkerzentrum im Gewerbegebiet Imgenbroich/Konzen. Anfang Juni hat die erwähnte Tanzschule dort mangels Finanzkraft ihre Arbeit eingestellt,

Und das, obwohl dort bis zum Schluss rund 100 Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene regelmäßig ihrem Sport und Hobby Tanzen nachgingen.„Vor allem die Kinder und Jugendlichen möchten wir nicht im Regen stehen lassen und ihnen auch weiterhin ortsnah die Möglichkeiten bieten, dem Tanzen nachzugehen”, sagte Reiner May bei der Begrüßung der über 100 Interessenten.

Hervorragende Räumlichkeiten

Reiner May ist nicht nur einer der Initiatoren des neu gegründeten Tanzclubs, sondern seit wenigen Tagen auch stolzer Besitzer des Gebäudes am Handwerkerzentrum 10, nun kurz „H10-Welt” genannt. „Nicht nur der Kinder wegen, sondern auch mit Blick auf dieses hervorragende Gebäude haben wir uns entschlossen, etwas zu tun”, meinte auch Walter Nießen, der durch das weitere Programm führte und die Funktion eines Beisitzers im Tanzclubs ausüben wird.

Ferienprogramm startet

„Eine solche Halle mit allem Drum und Dran würde sich manch große Tanzschule wünschen”, meinte Nießen, was sogleich untermauert wurde: Denn neben dem neuen Tanzclub „Dash” wird auch die Aachener Tanzschule „Dancing and more” ab sofort im „H10” aktiv sein und Gesellschaftstanz anbieten.

„Wir starten bereits im Juli mit unserem Ferienprogramm”, versprach Thorsten Baulig, Inhaber und Tanzlehrer der Aachener Tanzschule, die auch dem Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer-Verband (ADTV) angehört.

Die beiden Tanzsportvereine im „H10” werden also keine Konkurrenz sein, sondern sich mit ihrem Angebot - hier Paar- und Standardtanz oder Salsa, dort vorwiegend Videoclip-Dancing und Formationstanz - ergänzen, „wobei die Mitglieder des hiesigen Tanzclubs ohne zusätzliche Mitgliedschaft auch das Angebot unserer ADTV-Schule nutzen können, sowohl hier in Monschau wie auch in Aachen”, so Baulig.

Doch nicht nur getanzt wird am Handwerkerzentrum 10. „Wie bisher werden die Weight Watchers und der Behindertensport der Caritas-Werkstatt gegenüber hier ihre Heimat haben”, kündigte Walter Nießen an. Außerdem wird die „H10-Welt” als Event-Center für Vereinsfeiern und Betriebsjubiläen, Hochzeiten, Kinderkommunion und andere private Feste buchbar sein”, warb Reiner May.

Erfolge bei der Meisterschaft

Im Mittelpunkt aber stehen natürlich die wöchentlichen Angebote der vielen Tanzformationen für Kids und Jugendliche, von denen ja erst unlängst, wie berichtet, drei bei der Westdeutschen Meisterschaft auf sich aufmerksam machten: Die schon äußerst professionelle Gruppe „Special Edition” errang dabei gar den westdeutschen Meistertitel, die Gruppe „Crazy Stuff” qualifizierte sich als Dritter ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft, und auch die jüngste Wettkampf-Formation, die zehn und elf Jahre jungen Mädchen und Jungs (!) der „City Jumpers” begeisterten bei ihrer Feuertaufe mit Platz acht.

„Das muss fortgeführt werden”, waren sich die Eltern bei der Siegerparty einig und ließen Taten folgen: Am 14. Juni wurde der Tanzclub „Dash” gegründet, wobei der Name eigentlich ein aus „Dance” und „Show” zusammengesetztes Fantasiewort ist, durchaus passend aber auch als englisches Substantiv mit „Elan, Energie” übersetzt werden kann.

Diesen Elan, werden die Akiviposten im „H10” auch benötigen und haben deshalb die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt. Die Doppelspitze bilden die Vorsitzende Doris Thomas (Konzen) und ihre Stellvertreterin Tanja Mertens (Imgenbroich). Reiner May fungiert als Kassierer, Sportwart und Schriftführer ist Matthias Thomas (beide Konzen), neben Walter Nießen (Eicherscheid) gehören Ingo Mertens (Imgenbroich) und Raimund Schukies (Konzen) als besitzer dem Führungs-Gremium an.

Nach den Ferien, wenn auch der Tanzbetrieb des TC Dash wieder volle Fahrt aufnimmt, sollen noch Jugendvertreter für den Vorstand gewählt werden.

Monatliche Beiträge

Die Mitgliedsbeiträge werden, auch dank einiger Sponsoren, voraussichtlich im Bereich der bisherigen monatlichen Beiträge verbleiben, „einige werden sogar günstigerÓ, kündigte Kassierer Reiner May an.

Informationen zu Beiträgen und zum Programm erhält man bei allen Vorstandsmitgliedern, im Laufe der nächsten Woche wird der Verein auch eine Internetpräsenz erstellen. Die Aachener Tanzschule im H10 findet man unter http://www.dancing-and-more.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert