Altenheim geräumt: Mülleimer in Flammen

Von: red
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Gegen 7 Uhr am Montagmorgen lief bei der städteregionalen Leitstelle der Alarm der Brandmeldeanlage eines Seniorenzentrums an der Bundesstraße 258 auf. Das Pflegepersonal hatte starken Rauch in einem Gebäudeteil festgestellt.

Im Zimmer eines Bewohners war ein Mülleimer aus ungeklärter Ursache in Brand geraten. Das Personal des Seniorenzentrums und des Rettungsdiensts leitete die Räumung des Gebäudeteils ein. Dabei konnte auch die Brandausbreitung unterbunden werden.

Der Löschzug Roetgen wurde alarmiert, dann Vollalarm für die Gemeinde Roetgen ausgelöst. Durch die angerückte Feuerwehr wurden die Überreste des Brandobjektes beseitigt und weitere Gebäudeteile auf mögliche Brandschäden überprüft. Erfreulicherweise beschränkte sich der Schaden weitgehend auf das betroffene Zimmer.

Anschließend wurde der Gebäudeteil mit Hilfe eines Hochdrucklüfters quergelüftet. Die Löschgruppe Rott blieb während der Zeit einsatzbereit am Gerätehaus in Roetgen zur Sicherstellung des Grundschutzes der Gemeinde.

Die Feuerwehr war mit insgesamt sechs Fahrzeugen des Löschzuges Roetgen und 23 Einsatzkräften vor Ort, die Löschgruppe Rott mit einem Fahrzeug und acht Wehrleuten. Ein Notarzt, ein Rettungswagen, die Wehrleitung Roetgen sowie Beamte der Polizei waren ebenfalls eingebunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert