Allbracht räumt bei Tischtennis-Kreismeisterschaft ab

Von: Alfred Mertens
Letzte Aktualisierung:
8545545.jpg
Rund 170 Spieler und Spielerinnen nahmen an den vom TSV Kesternich ausgerichteten Tischtennis-Kreismeisterschaften in der Sporthalle des Berufskollegs in Simmerath teil. Foto. Alfred Mertens
8545537.jpg
In einem lokalen Duell besiegte in der Gruppenphase der Altersklasse Herren E Dirk Breuer (rechts) von der TuRa Monschau seinen Konkurrenten Lukas Mommertz (links) vom gastgebenden TSV Kesternich in drei Sätzen.

Simmerath. Die Sporthalle des Berufskollegs in Simmerath war am vergangenen Wochenende Schauplatz der vom TSV Kesternich ausgerichteten Tischtennis-Meisterschaften des Kreises Aachen. Rund 170 Spieler und Spielerinnen aus dem Kreisgebiet nahmen an den Einzel- und Doppel-Wettbewerben teil.

„Mit der Teilnehmerzahl der diesjährigen Kreismeisterschaften können wir sehr zufrieden sein. Im Vergleich zur Meisterschaft im vergangenen Jahr, die von der DJK Rasensport Brand ausgerichtet worden war, hat sich die Zahl nicht verändert“, wusste Kesternichs Tischtennis-Abteilungsleiter Manfred Nießen, zugleich für die Gesamtleitung der Großveranstaltung verantwortlich, zu berichten.

Einzig die Technik bereitete der Turnierleitung am Ersten von drei Turniertagen einige Probleme. „Nach den Anlaufschwierigkeiten am Freitag, die bei einer solchen Veranstaltung eben auftreten können, hatten wir aber an den beiden übrigen Tagen das Geschehen voll im Griff“, konnte Nießen, der sich auf seine Helfer Max Stollenwerk, Wolfgang und Ulrich Theves sowie Matti Kuballa verlassen konnte, mit einiger Erleichterung feststellen.

Das Zuschauerinteresse bei dieser Veranstaltung, die der TSV Kesternich zuletzt 1993 ausgerichtet hatte, ließ sehr zu wünschen übrig. „Der Tischtennis-Sport erweist sich immer noch als eine Randsportart, die leider von der Öffentlichkeit noch nicht so wahrgenommen wird, wie wir uns das vorstellen. Wichtig ist aber, dass sich die Spieler und Spielerinnen mit dem Geschehen voll identifizieren“, hat sich nicht nur Ulrich Theves mit dieser Tatsache längst abgefunden.

Für die Versorgung der Akteure und Besucher der Veranstaltung mit Speisen und Getränken sorgte ein großer Helferstab unter der Regie von Martina Hoß. „Lobend haben viele Anwesende hier in der Sporthalle die reichhaltige Caféteria im Eingangsbereich der Sporthalle hervorgehoben“, gab Nießen zu verstehen.

Als erfolgreichste Athleten aus der hiesigen Region entpuppten sich Ralf Rohner vom FC Imgenbroich, der Erfolge in der Altersklasse Herren D im Einzel wie auch im Doppel (zusammen mit Matthias Winkel vom Polizei SV Aachen) feiern konnte, sowie Jan Luysberg (Germania Vossenack), der die Jungenklasse B im Einzel und im Doppel (zusammen mit Marvin Ruddies ebenfalls von der Germania) beherrschte. Lokalmatadorin Natascha Harth siegte in der Damenklasse A.

Nach Vicht gewechselt

Maximilian Albracht aus Imgenbroich stellte aber alle Teilnehmer der Tischtennis-Kreismeisterschaften in Simmerath in den Schatten. In den Altersklassen Junioren (sowohl im Einzel wie auch im Doppel mit Niklas Conen vom TTC Vicht) und Herren B sowie mit weiteren guten Platzierungen in anderen Altersklassen konnte er seinen Trophäenschrank nochmals erweitern.

Albracht wechselte von seinem Stammverein FC Imgenbroich zum TTC Vicht. „Ich möchte an dieser Stelle meine Leistungen nicht besonders hervorheben, aber wenn ich zurückschaue, war ich in meiner Zeit beim FC Imgenbroich in der Kreisliga aufgrund der vielen Erfolge unterfordert. Deshalb wollte ich den nächsten Schritt wagen und habe mich entsprechend dem TTC Vicht angeschlossen. Hier werde ich in der Verbandsliga mit Gegnern aus dem Kölner und Bonner Bereich doch mehr gefordert“, begründete er seinen Vereinswechsel.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert