Simmerath - Aktionswoche: Jugendcafé will weiterhin etwas ins Rollen bringen

Aktionswoche: Jugendcafé will weiterhin etwas ins Rollen bringen

Letzte Aktualisierung:
jugendcafe-bu
Die Planungsgruppe (im Jugendcafé Simmerath), die seit einigen Monaten gemeinsam plant: 3. und 4. von links Babette Siewe (Jugendcafé Simmerath) und Bernadette Tambornino (Elwin-Christoffel-Realschule), beide in grün, dahinter etwas verdeckt Heidi El-Hallani (Streetworkerin der Städteregion Aachen). Die drei sind die Initiatorinnen der Aktionswoche „Chillaxed”. Foto: Jugendcafé

Simmerath. Das Jugendcafé startet am 14. Februar in Roetgen, Simmerath und Monschau die Aktionswoche „Chillaxed”. Bis 19. Februar setzen sich viele Schulen, Vereine und soziale Einrichtungen inhaltlich mit dem Thema Gewalt und Gewaltprävention auseinander.

Die teilnehmenden Einrichtungen aus Roetgen, Simmerath und Monschau haben vielfältige Angebote und Aktionen entwickelt, um mit jungen Menschen das Thema zu behandeln, u.a. in Form von Diskussionen, Filmbeiträgen, alternativen Pausenangeboten in Schulen oder künstlerischer Auseinandersetzung.

Angebote wird es im Februar etliche geben, nur einige können an dieser Stelle beschrieben werden. Das Café International in Imgenbroich wird beispielsweise einen interkulturellen Nachmittag anbieten, gemeinsam mit dem Jugendmigrationsdienst der Caritas wird es dann vor Ort ein interkulturelles Quiz und internationale Leckereien geben. Die Elwin-Christoffel-Realschule (ECR) in Monschau beschäftigt sich schon jetzt mit dem Thema Migration im Deutschunterricht. Im Februar werden dann Menschen mit Migrationshintergrund in die Schule kommen und ihre Geschichte erzählen.

An der Realschule ist auch der Name der Aktionswoche „Chillaxed” entstanden, aus den beiden bei Jugendlichen beliebten Wörtern relaxen und chillen wurde chillaxed. Außerdem gibt es an der ECR schon länger eine Initiative mit diesem Namen und es laufen etliche Projekte gegen Mobbing, für mehr Respekt etc.

Andere Schulen, die sich beteiligen, sind z.B. die Hauptschulen in Monschau und Simmerath. Letztere wird gemeinsam mit dem Jugendcafé Simmerath eine Führung auf der Burg Vogelsang erhalten. Das Jugendcafé wird sich im Februar auch gemeinsam mit dem Monschauer Künstler Peter Sußner künstlerisch an das Thema heranwagen. Die Grenzlandjugend in Roetgen wird in dieser Woche ihr Sprayerprojekt veranstalten. Die Jugendlichen können sich dann mit Farbe auf großen LKW-Planen ebenfalls künstlerisch mit dem Thema beschäftigen.

Abschlusstag in Roetgen

In Roetgen wird auch die große Abschlussveranstaltung am Samstag, 19. Februar, stattfinden, bei der alle teilnehmenden Einrichtungen vertreten sein werden. Wichtig ist es den Initiatorinnen, dass die Woche auch einen Nachhaltigkeitseffekt hat, der auch über den 19. Februar hinaus anhält.

Weitere Infos erteilen Babette Siewe, 0151/56324054 und Heidi El-Hallani, 0173/3076872.

Öffnungszeiten des Jugendcafés in der Bickerather Straße 1, Simmerath: Dienstag 16 bis 20 Uhr, Mittwoch 16 bis 20 Uhr, Freitag 16 bis 22 Uhr
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert