Simmerath - Aktion: Kibaz bewegt auch die Brummkreisel-Kinder

Aktion: Kibaz bewegt auch die Brummkreisel-Kinder

Letzte Aktualisierung:
10357170.jpg
Die zu bewältigenden Aufgaben wurden in einem Bewegungsparcour an zehn Stationen den Brummkreisel-Kindern präsentiert.

Simmerath. Das Kinderbewegungsabzeichen, kurz: Kibaz, ist ein neues Produkt der Sportjugend im Landessportbund NRW. Es ist als Aktionsbaustein für die Zusammenarbeit von Sportvereinen mit Kindertageseinrichtungen und Familienzentren gedacht, um Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung durch Bewegung, Spiel und Sport zu fördern und sie an den organisierten Sport heran zu führen.

Der Sportverein Germania Eicherscheid hat diese wichtige Aufgabe jetzt zusammen mit dem Kindergarten Brummkreisel in Eicherscheid durchgeführt. Kurzfristig konnte der Durchführungsort aufgrund des regnerischen Wetters vom Sportplatz in die Turnhalle verlegt werden, so dass sich niemand verletzt hat.

Die zu bewältigenden Aufgaben wurden von Claudia Jansen und Renate Scheidt aus den Bereichen motorische Entwicklung, Wahrnehmungsentwicklung, soziale Entwicklung, psychisch-emotionale Entwicklung und kognitive Entwicklung zusammen gestellt und in einem Bewegungsparcour an zehn Stationen den Kindern präsentiert. Alle Aufgaben waren so konzipiert, dass die Altersspanne der Drei- bis Sechsjährigen und deren große Könnensunterschiede individuell und entwicklungsdifferenziert berücksichtigt wurden. Jedes Kind hatte eine Laufkarte auf der die erfolgreiche Durchführung der Stationen dokumentiert wurde. Hier kam es nicht darauf an, viele Punkte zu sammeln oder Höhen und Weiten zu messen, sondern die Teilnahme und die individuell erbrachte Leistung standen im Vordergrund.

Urkunden und ein Gutschein

Im Kindergarten überreichte der Vorsitzende des Sportvereins, Günter Scheidt, jedem Kind eine Siegerurkunde und für die Leiterin der Kita, Heike Hoff, einen Gutschein über Sportgeräte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert