Akkordeon-Orchester Monschauer Land feiert sein 40-jähriges Bestehen

Von: ame
Letzte Aktualisierung:
9543221.jpg
Für den Vorstand des Akkordeon-Orchesters Monschauer Land stehen noch eine Menge von organisatorischen Aufgaben auf dem Programm, damit die Feierlichkeiten zum 40-jährigen Bestehen des Vereins am 21. März zu einem vollen Erfolg werden. Foto: Alfred Mertens

Imgenbroich. Das 1975 gegründete Akkordeon-Orchester Monschauer Land feiert am 21. März sein 40-jähriges Vereinsbestehen.

Die Verantwortlichen des Orchesters konnten für den Festabend im Bürgercasino als musikalische Gäste den Chor Maranatha unter der Leitung von Ralf Dederichs gewinnen. Im Verlaufe des Festabends sollen verdiente Mitglieder des Orchesters geehrt werden. Die Ortsbevölkerung ist bei freiem Eintritt zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen. Auf dieses bevorstehende Jubiläum wurden die Mitglieder des Orchesters jetzt bei ihrer Versammlung schon einmal eingestimmt.

Die 1. Vorsitzende Andrea Krämer begrüßte zur Mitgliederversammlung 14 Aktive des Orchesters. Das Orchester konnte im vergangenen Jahr mit Daniel Schmitz (Trompete) und Helmut Rau (Schlagzeug) zwei neue aktive Mitglieder aufnehmen, so dass das Orchester mittlerweile bei voller Besetzung 20 aktive Musiker zählt. Bedingt durch vier Austritte beläuft sich die Anzahl der fördernden Mitglieder nunmehr auf 44. Auf der Suche nach einem Bassisten ist das Orchester noch nicht fündig geworden.

Daniel Steffens hielt in seinem Geschäftsbericht einen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Bei sieben Auftritten durfte das Orchester sein Können unter Beweis stellen. Zum ersten Mal spielte das Orchester im Bistro des Seniorenstifts Seliger Gerhard in Simmerath. Hatten die Organisatoren des Seniorenstifts lediglich mit einem kleinen Ensemble des Akkordeon-Orchesters gerechnet, so war die Überraschung um so größer, als das Orchester mit 15 Musikern erschien.

Beim traditionellen Kirchenkonzert zur Osterzeit in der Imgenbroicher Pfarrkirche wirkte das Orchester mit. Das Konzert war sehr gut besucht; als Solistinnen fungierten Lara Ungermann (Flöte) und Eva Schneider (Saxofon).

Auftritte mit Hindernissen

Unzufrieden war das Orchester mit dem zugewiesenen Standort beim Konzert auf dem Blumen- und Kleintiermarkt in Kommern; in einer engen und durch Blumenkübel der Aussteller verdeckten Gasse fanden die Aktiven kaum Platz für ihren Auftritt. Weiterhin präsentierte sich das Orchester bei gutem Wetter in einem 90-minütigen Auftritt vor den Burtscheider Kurparkterrassen. Die Akustik ließ bei diesem Auftritt allerdings zu wünschen übrig. Das nächste Konzert hätte im Kurpark in Heimbach stattfinden sollen, jedoch sagte der Veranstalter das Konzert aufgrund der schlechten Witterung ab.

Ebenfalls aufgrund des schlechten Wetters gelang es den Aktiven des Orchesters nicht, mit ihren Instrumenten einen Beitrag zur Cold Water Challenge zu erstellen, zu dem das Orchester von der Band „Vennomenal“ nominiert worden war. Am Vortag des ersten Advents spielte das Akkordeon-Orchester ein selbst organisiertes Konzert in der Monschauer Aukirche.

Zum Ende der Jubiläums-Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Sparkasse Imgenbroich präsentierte das Orchester anderthalb Stunden Kostproben aus seinem musikalischen Repertoire.

Zum letzten Auftritt des Jahres 2014 stellte sich das Orchester anlässlich der Adventsfeier der evangelischen Kirchengemeinde Monschauer Land im Klostersaal der Sparkasse Monschau vor.

Karin Schneider vermeldete der Versammlung einen verbesserten Kassenbestand. Helmut Fink, der zusammen mit Günter Neuß die Kasse geprüft hatte, stellte eine einwandfreie Kassenführung ohne Beanstandungen fest. Die Versammlung entlastete sowohl den Kassierer wie auch den gesamten Vorstand einstimmig. Die beiden Kassenprüfer wurden wiedergewählt.

Andrea Krämer dankte dem Dirigenten Willi Mertgens, „der uns immer wieder neu motiviert“. Mertgens wiederum würdigte das Engagement der Aktiven. „Es macht mir immer noch viel Spaß, mit euch zu arbeiten“, betonte er. In der Zeit vom 1. bis 3. Mai führt ein Vereinsausflug des Akkordeon-Orchesters in die französische Metropole Paris. Am 10. Mai stellt sich das Orchester bei einem Kurkonzert in Gemünd vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert