Gemünd - ADAD 101 erinnert an DADA-Bewegung

ADAD 101 erinnert an DADA-Bewegung

Letzte Aktualisierung:

Gemünd. Ein Jahr nach dem 100-jährigen Jubiläum der internationalen Kunst- und Literaturbewegung DADA zeigt die Kollaboration ADAD_101 eine Schau exquisiter Cadavres nebst absurden Sätzen unter Beteiligung des hochverehrten Publikums.

Musikalisch begleitet wird dies von Benedikt Schambeck an der Musikmaschine, einem wahrhaftigen Synthesizer-Boliden und teil-analogen Tönen.

Die Künstlerin Nika Rossmöller-Schmidt und die Ausstellungsmacherin Silke Dombrowsky aus Bonn haben Kunstschaffende der Region zur Kollaboration geladen, um die historisch-künstlerische Avantgarde als „unpünktliches Rückwärts und unfertiges Vorwärts“ zu feiern. In gemeinsamer Atelierarbeit sind etwa 1,80 Meter hohe Kollektiv-Produkte auf Papier entstanden, die als Schau exquisiter Cadavres präsentiert werden.

Freie Bahn für den Geist

Der Cadavres exquis, die – zu deutsch – vorzügliche oder köstliche Leiche, war kreative Praxis in der Kunst des frühen 20. Jahrhunderts. Mit gefaltetem und verdeckt bemaltem oder beschriebenem Papier ging es darum, dem Zufall bei der Produktion von Bildern und Texten größtmöglichen Raum zu geben und damit der Fähigkeit des Geistes freie Bahn zu verschaffen. Die Künstlerinnen sind : Renate Barth, Erika Beyhl, Janni Bruch, Petra Genster, Chris Eichholtz, Nina Herold, Karen Kuballa, Martine Metzig-Peyre, Jutta Reucher, Nika Rossmöller-Schmidt, Sanine Weingarz-Bona, Ursula Werner, Dodo Wittmann. Wortschneiderei: Silke Dombrowsky.

Die Veranstaltung findet am Sonntag. 6. August, ab 15 Uhr im Lichthof des Kunstforum Eifel statt. Interessierte sind eingeladen mit Mann und Maus, Kind und Kegel, Wolpertinger und Quietscheentchen, zu klarem Blick, klugen Reden und Wortschneiderei mit absurden Sätzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert