Konzen - Achtung Aufnahme: Grundschulkinder machen Radio

Achtung Aufnahme: Grundschulkinder machen Radio

Von: hes
Letzte Aktualisierung:
13964369.jpg
WDR-Reporterin Insa Backe (hinten Mitte) war begeistert, wie toll die Kinder der Klasse von Sabine Call (hinten, 2. v. li.) mitmachten. Foto: Schepp

Konzen. Smartphone und Tablet, Laptop und Internet-TV. Das sind die Medien, mit denen Kinder heute früh in Kontakt kommen und umzugehen lernen. Das gute alte Radio aber ist trotz der schier übermächtigen Konkurrenz nicht kleinzukriegen und gewinnt im Zeitalter von Streaming und Internetradio sogar wieder an Bedeutung. Wenn‘s dann noch regional wird und man selbst das Programm mitgestalten kann, ist das eine tolle Sache.

So wie bei Kiraka, dem Kinder-Radiokanal von WDR 5 (Eifel 89,6, Monschau 87,7 MHz), der durchs Sendegebiet zieht und Kindern vor Ort zeigt, wie Radio entsteht. Diese Woche sind die Radioleute in der Eifel zu Gast, genau genommen in der Grundschule Imgenbroich-Konzen, wo sie mit den Viertklässlern der GGS Aufnahmen machen.

Denn jeden Tag von 19.05 bis 20 Uhr gibt es die Sendung „WDR 5 Kiraka – Radio für Kinder“ gleichzeitig in WDR 5 und im Kiraka-Digitalradio. In NRW ist WDR 5 mit jedem UKW-Radio zu empfangen. Und ab Dienstag bis Freitag sind in dieser Sendung die Beiträge der Konzener und Imgenbroicher Grundschulkinder zu hören.

Keine große Technik

Natürlich war die Aufregung groß, als am Montagmorgen Kiraka-Reporterin Insa Backe plötzlich im Klassenzimmer der 18 Mädchen und Jungen von Lehrerin Sabine Call stand. Und etwas verblüfft waren die Kinder, dass da kein Ü-Wagen und großes Technikerteam angerückt war, sondern die Reporterin ihre O-Töne, Beiträge, Interviews und Stimmungen mit einem kleinen Aufnahmegerät einfing. „Im Sender wird das dann alles zusammengeschnitten“, erklärte sie den Kindern, die nach dem ersten Aufnahmetag ein dickes Lob einheimsten: „Ich habe selten so disziplinierte und doch pfiffige Kinder vor dem Mikro gehabt“, meinte die Journalistin, die mit den Viertklässlern ein Portrait der Schule, eine Runde „Teekesselchen“ und ganz viele Musikwünsche der Kinder eingefangen hatte.

Zum Abschluss des ersten Tages ging es dann zum nahe gelegenen Sägewerk Huppertz, wo eine echte Radioreportage entstand. „Das Spannende daran ist, wie die Kinder solche Dinge ohne den visuellen Eindruck aufnehmen, wenn sie sich selbst im Radio hören“, so Insa Backe. Das wird nun Dienstagabend der Fall sein, und man darf gespannt sein, wie sich die kleinen Radiomacher aus der Eifel, die am Freitag auch selbst den Sender in Köln besuchen, anhören.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert