Abgerutschtes Haus an der Burg: Der Abriss hat begonnen

Letzte Aktualisierung:
abrutsch
Stabilisierende Maßnahmen hatten nicht den erhofften Erfolg gebracht. So rückte denn am Mittwoch der Bagger an. Foto: Ernst Schneiders

Monschau. Zu retten war nichts mehr: Am Mittwoch hat der Abriss des Hauses begonnen, das bei den sintflutartigen Regenfällen am Wochenende unterhalb der Monschauer Burg unterspült worden und etwa anderthalb Meter abgerutscht war.

Stabilisierende Maßnahmen brachten nicht den erhofften Erfolg, so dass aus Sicherheitsgründen nur der Abriss blieb. So machte sich denn am Mittwoch der Bagger ans Werk.

Für den inzwischen 83-jährigen Eigentümer bedeutet der Abriss neben dem materiellen einen immensen ideellen Verlust, denn dem Vernehmen nach verbrachte nicht nur er regelmäßig seinen Urlaub in Monschau. Seine Kinder und seine Enkelkinder haben in diesem Haus einen Teil ihrer Kindheit und Jugend verbracht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert