Nordeifel - 85-Kilometer-Lauf in einem ständigen Auf und Ab

85-Kilometer-Lauf in einem ständigen Auf und Ab

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Bei den 14. Deutschen DUV-Meisterschaften im Ultra-Trail, über 86 Kilometer und 3500 Höhenmeter holten Marion und Wolfgang Braun aus Simmerath den Altersklassentitel gleich im Doppelpack. Die Deutsche DUV-Meisterschaft im Ultra-Trail wurde im Rahmen des zum sechsten Mal stattfindenden Keufelskopf-Ultra-Trail, in Reichweiler (Rheinland Pfalz) ausgetragen.

Eine so lange und anspruchsvolle Strecke, benannt nach dem ebenfalls in den Lauf integrierten 585 Meter hohen Berg Keufelskopf, hatte es bisher noch nie bei einer Deutschen Meisterschaft gegeben. Der sehr kräftezehrende Streckenverlauf, meist über schmale, schwer zu belaufende Pfade, die sich in ständigem Auf und Ab durch Wälder und Wiesen schlängelten, ließ zu keiner Zeit einen gleichmäßigen Laufrhythmus zu. Hinzu kamen noch hochsommerliche Temperaturen von über 30 Grad.

Eines der Hauptmerkmale dieses Laufes ist die teilweise Selbstversorgung. Entlang der Strecke befanden sich nur vier Verpflegungspunkte, an denen es nur Wasser gab. Dies musste vor Ort getrunken oder konnte zum Auffüllen der Trinkblase benutzt werden. Alles was der Trailer unterwegs als Verpflegung sonst benötigte, musste von Anfang an mitgenommen werden. Von den 230 gemeldeten Startern hatten es dann, wahrscheinlich bedingt durch die Wetterprognosen, nur 190 an den Start gelockt. Von diesen Läufern sollten dann 113 das Ziel erreichen.

Ein Grund für die hohe Ausfallquote wird wahrscheinlich als Folge des warmen Wetters und dadurch bedingte Kreislauf- und Magenprobleme zu sehen sein. Ein weiterer Grund könnte man der Unterschätzung der Strecke zuschreiben, die wahrlich, obwohl nur durch Natur führend, kein Genuss war.

Es galt von Anfang an, die Kräfte gut einzuteilen und trotz nicht zu vermeidender Stürze, das Ziel wohlbehalten zu erreichen. Wie schwer die Bedingungen für viele waren, kann man daran erkennen, dass zur geplanten Siegerehrungszeit nach 13 Stunden Laufzeit erst 41 Finisher registriert wurden und auch nach 16 Stunden, als es nicht nur in Reichweiler bereits dunkel war und der eigentliche Zielschluss längst verstrichen war, noch einige Teilnehmer auf der Strecke waren.

Zu den Glücklichen im Ziel und auch noch pünktlich zur Siegerehrung konnte sich das Ultraläuferpaar Marion und Wolfgang Braun zählen. Marion Braun, für die SV-Germania Eicherscheid startend, erreichte nach 12:41 Stunden nicht nur als fünfte Frau und 41. der Gesamtwertung das Ziel, sondern hatte damit auch den Titel Deutsche Meisterin im Ultralauf in der Altersklasse W55 erlangt.

Das Gleiche galt für Ehemann Wolfgang Braun, für den TV Konzen startend, der nach 12:24 Stunden, als 30. Mann hinter dem Zielbogen, die mehr als schwer verdiente Medaille zum Titelgewinn in der Altersklasse M60, vom Veranstalter umgehängt bekam. Beide waren sich einig, dass „dies wohl der schwerste Lauf war, den wir jemals absolviert haben“. Der Gewinn der Altersklassen ist jedoch ein Trostpflaster für die Mühen und die geschundene Laufmechanik.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert