Kesternich - 67. Bezirksschützenfest: Schützen feiern zwei Tage lang

67. Bezirksschützenfest: Schützen feiern zwei Tage lang

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
10699467.jpg
Festzug trifft Ausflugsverkehr: Beim 67. Bezirksschützenfest des Bezirksverbandes Monschau zog am Sonntag ein imposanter Festzug von 14 Bruderschaften und sieben Musikvereinen durch Kesternich. Foto: A. Hoffmann

Kesternich. Ein Mal jährlich steht für die 14 Schützenvereine der Region, die im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften des Bezirksverbandes Monschau organisiert sind, mit dem Bezirksschützenfest eine besondere Festivität im Terminkalender. Am letzten Wochenende war es wieder so weit.

In Kesternich feierten die Schützenbruderschaften an zwei Tagen in großem Rahmen, wobei als Höhepunkte die Inthronisierung des neuen Bezirkskönigs (wir berichteten) und ein imposanter Festzug herausstachen. Nachdem am Samstag die Feierlichkeiten mit einem Festgottesdienst begonnen hatten, ging es anschließend ins Festzelt Auf der Höhe, wo schließlich zu vorgerückter Stunde Ulrich Braun von der kleinen St. Apollonia Bruderschaft aus Steckenborn vorgestellt wurde.

Traditionsgemäß begann der Sonntagmorgen mit einem Frühschoppen, wobei schon zu diesem Zeitpunkt das Festzelt gut gefüllt war und mit und mit die Gastvereine eintrafen. Mit etwas Verspätung setzte sich dann bei strahlendem Sonnenschein von dort aus der Festzug in Bewegung, dem sich neben den 14 Bruderschaften aus dem Bezirk Monschau noch Vertretungen aus Gemünd und Stolberg angeschlossen hatten.

Vervollständigt wurde der imposante Festzug durch acht Musikkapellen sowie aus Kesternich Abordnungen von Feuerwehr, dem TSV und den Kester Lehmschwalbe. Mit im Zug auch Diözesankönig Hans Reinart aus Eilendorf, Hans-Josef Hilsenbeck (stellvertretender Städteregionsrat), Dr. Hartmut Wiechmann (Sozialstiftung Simmerath) und Norbert Brewer, stellvertretender Bürgermeister von Simmerath.

Am Ende des Festzuges fanden sich alle Teilnehmer neben dem Festzelt ein, wo sie vom Brudermeister der ausrichtenden St. Hubertus Schützenbruderschaft aus Kesternich, Heinz Siemons, sowie Bezirksbundesmeister Kurt Bongard begrüßt wurden. Norbert Brewer hielt in seinem Grußwort fest: „Es war eine wunderbare Veranstaltung. Mein Dank geht an alle, die so etwas ermöglicht haben und ich hoffe, dass die Jugend ermuntert wird, hierbei mitzumachen“.

Ortsvorsteher Ulrich Offermann dankte allen Ortsvereinen „als Träger dieser Veranstaltung“ und bemerkte abschließend augenzwinkernd: „Ich würde mich freuen, wenn ich morgen früh beim Aufräumen neben mir noch einige andere antreffen würde“. Bevor der Musikverein Höfen am Ende die Nationalhymne intonierte, klang das 67. Bezirksschützenfest im Festzelt anschließend langsam aus. Im nächsten Jahr findet das Bezirksschützenfest in Lammersdorf statt.

Könige des Bezirksverbandes Monschau: St. Hubertus, Roetgen: Thorsten Coslar. St. Hubertus, Höfen: Achim Mießen. St. Sebastianus, Rurberg: Klaus Bongard. St. Hubertus/Bartholomäus, Mützenich: Henning Maas. St. Johannes, Simmerath: Christel Leisten. St. Michael, Dedenborn: Patrick Offermann. St. Hubertus, Kesternich: Heinz Simons. St. Hubertus, Imgenbroich: Peter Franzen. St. Johannes, Lammersdorf: Richard Kalz. St. Apollonia, Steckenborn: Ulrich Braun. St. Josef, Rollesbroich: Siegfried Treutwein. St. Lambertus, Kalterherberg: Dirk Vormstein. St. Cornelius, Rohren: Ulrich Gerhards. Gemeindekönig Simmerath: Hubert Roder. Stadtkönig Monschau: Dirk Vormstein.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert