50 Jahre Eifelverein in Roetgen: Wegbereiter der Region

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
Die Eifelvereins-Hauptvorsitze
Die Eifelvereins-Hauptvorsitzende Mathilde Weinandy (2. v. r.) freute sich mit mit den Gründungsmitgliedern der Ortsgruppe Roetgen, die dem Verein seit einem halben Jahrhundert die Treue halten. Neben dem Vorsitzenden Rolf Vogel (links) und Geschäftsführer Herbert Steffens (rechts) sind dies auch Ute Kessel, Edgar Linzenich und Paul Sauer.

Roetgen. Die Eifelvereins-Ortsgruppe Roetgen blickt in diesem Jahr auf ihr 50-jähriges Bestehen zurück. Neben zahlreichen Gästen aus der Region, die sich zur Jubiläumsfeier im katholischen Pfarrheim eingefunden hatten, konnte Vorsitzender Rolf Vogel auch die neue Vorsitzende des Hauptvereins, Mathilde Weinandy aus Prüm begrüßen.

Die vielen Besucher, die den Saal bis zum letzten Platz füllten, wertete Mathilde Weinandy in ihrem Grußwort als ein Zeichen der Anerkennung für die vor Ort geleistete Arbeit des Roetgener Eifelvereins. Seit der Gründung der ersten Ortsgruppen ab 1888 seien es vielfach die Eifelvereine gewesen, die zur Entwicklung der damals rückständigen, als „Sibirien Preußens” bezeichneten Region beigetragen haben, wies sie auf den Einsatz u. a. für den Tourismus und auch für die Belange von Natur und Kultur hin.

„Wer die Jugend gewinnt, hat die Zukunft”, freute sich Mathilde Weinandy, dass der Roetgener Eifelverein auch über eine sehr aktive Jugendgruppe verfügt. Besonders hob sie hervor, dass alle Arbeit ehrenamtlich geleistet werde. Auf dieses Engagement seien die Gemeinwesen in Zukunft mehr denn je angewiesen. „Sie sind ein Vorbild für unsere Gesellschaft, tragen Sie diesen Geist weiter in die nächsten 50 Jahre”, würdigte sie den Jubiläumsverein.

Fünf Gründungsmitglieder haben dem Eifelverein bis heute die Treue gehalten. Vorsitzender Rolf Vogel überreichte Ehrennadeln und Urkunden an Ute Kessel, Edgar Linzenich und Paul Sauer sowie an Geschäftsführer Herbert Steffens. Aber auch der Vorsitzende selbst gehört zu den Jubilaren, ihm steckte Mathilde Weinandy die Ehrennadel ans Revers.

Rolf Vogel und Herbert Steffens sind nicht nur „Männer der ersten Stunde”, sondern haben sich auch vom ersten Tag an bis heute in der Vorstandsarbeit engagiert, so dass der Roetgener Eifelverein ganz wesentlich ihre Handschrift trägt. Auf der ersten Mitgliederversammlung des neuen Vereins wurden Herbert Steffens zum Vorsitzenden und Rolf Vogel zu seinem Vertreter gewählt. Seit 1976 bilden sie ein Team als Geschäftsführer und Vorsitzender.

Mit einem Präsent dankte ihnen die Ortsgruppe für diesen jahrzehntelangen Einsatz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert