50 Jahre dabei: Eifelverein ehrt Ernst Palm

Von: nap
Letzte Aktualisierung:
11847454.jpg
Der 1. Vorsitzende der Eifelvereins-Ortsgruppe Konzen, Karl-Heinz Huppertz (rechts), ehrte im Rahmen der Jahreshauptversammlung einige verdiente Wandersfrauen. Ernst Palm (links) wurde für seine 50-jährige Vereinstreue ausgezeichnet. Foto: Nadine Palm

Konzen. Wer seinem Verein ein halbes Jahrhundert lang die Treue hält und in jeglichen Situationen allen Vereinsmitgliedern und Vorstandskollegen mit Rat und Tat zur Seite steht, der muss schon mit viel Herzblut bei der Sache sein.

Die Ortsgruppe Konzen des Eifelvereins hat das Glück, solch einen Mann in ihren Reihen zu wissen. Ernst Palm, „Mann der ersten Stunden“, wie der 1. Vorsitzende, Karl-Heinz Huppertz, in seiner Ansprache betonte, wurde am Montagabend anlässlich der Jahreshauptversammlung der Eifelvereins-Ortsgruppe Konzen im Saal der Gaststätte „Achim und Elke“ für seine 50-jährige Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet.

Als Chronist immer dabei

1966 begann er seine Vorstandsarbeit als 2. Wanderwart, es folgten Posten als 1. Wanderwart und 2. Vorsitzender. Im Jahr 2005 wurde er 1. Schatzmeister. „Ernst Palm besitzt viele Talente und vor allem eine große Portion Engagement, handwerkliches Geschick und Naturliebe“, fuhr Karl-Heinz Huppertz fort. Der Bau der Grillhütte im Belgenbachtal, der Bau der Stehlinghütte, das Aufstellen von Ruhebänken, die Restauration von Wegekreuzen, der Bau des Eifelblicks auf der Hohe und zu guter Letzt sein ehrenamtliches Engagement beim Rückbau der Konzener Pfarrkirche sind nur einige Projekte, die Ernst Palm vorantrieb. „Du warst als Fotograf und Chronist immer dabei, warst ein kreativer Kopf in jeglichen Lebenslagen und warst auch noch der perfekte Organisator“, lobte der 1. Vorsitzende dieses herausragende Engagement. Ernst Palm, Träger der grünen, silbernen und goldenen Verdienstnadel des Hauptvereins, gab sich bescheiden und versprach, seinen Verein auch weiterhin tatkräftig zu unterstützen.

Neben Ernst Palm wurde Hanni Jung für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Rosemarie und Alois Conrads sowie Heinz Kälber sind seit 40 Jahren dabei.

Traditionell wurden auf der Jahreshauptversammlung der Konzener Wanderfreunde die fleißigsten Wanderer geehrt. Mit insgesamt 60 absolvierten Wanderungen (462 km) war Brigitte Krings dabei. Angelika Welter zählt nun insgesamt 53 Wanderungen (828 km). Christel Schreiber folgte schon 103 Mal dem Eifelverein (1457 km) und Resi Steffens gar 122 Mal (1896 km). Karl-Werner Illhardt zählt 203 Wanderungen (3170 km) auf seinem Konto. Bei Edith Kenter waren 217 Wanderungen (2087 km) zu verzeichnen. Hanni Jung machte die 323 (4112 km) voll und Marlis Krott absolvierte bereits 310 Wanderungen (2822 km). Emmi Fammels war bei 527 Wanderungen (4036 km) dabei. Renate Förster schaffte bis heute 651 Wanderungen (rund 6200 km). Helga Groß absolvierte 610 Wanderungen (4462 km) und Barbara Brunke 747 (5762 km). Hannelore Ahn schaffte bislang 812 Wanderungen (6354 km).

„Uneinholbar und einsam an der Spitze“, kündigte Karl-Heinz Huppertz die Siegerin an, „ist unsere Elisabeth Palm mit 1635 Wanderungen und insgesamt 15 639 mit dem Eifelverein zurückgelegten Kilometern.“ Für diese mehr als beachtliche Leistung gab es von der Versammlung großen Beifall.

Brigitte Palm erhielt für „ihre offene Türe bei jeglicher Vorstands- und Planungsarbeit und die gute Verpflegung während der Vorstandssitzungen“ ein Präsent, da ihr Heim stets eine Einkehrmöglichkeit für die Vereinsarbeit sei. In seinem letzten Kassenbericht gab der scheidende Schatzmeister Ernst Palm keinen Anlass zur Sorge. Die beiden Kassenprüfer Alfred Jost und Wilfried Wirtz verliehen Palm die Note „sehr gut“.

Bei den Teilneuwahlen des Vorstandes gab es eine große Veränderung. Ernst Palm gab nach seiner über zehnjährigen Tätigkeit als 1. Schatzmeister sein Amt ab. Mit Harald Isaac wurde ein kompetenter Nachfolger gefunden. Micha Kreitz tauschte sein Amt als 2. Heimat- und Kulturwart gegen das des 1. Heimat- und Kulturwartes ein. Brigitte Palm wurde als 2. Vorsitzende wiedergewählt. Walter Offermann bleibt stellvertretender Wanderwart. Der Posten des stellvertretenden Wegewartes wird auch weiterhin von Reinhold Krings übernommen. Das Amt der 2. Beisitzerin wird weiterhin von Carly Huppertz-Hamers bekleidet. Als Kassenprüfer wurden Alfred Jost und Wilfried Wirtz wiedergewählt. Annika Karst wurde als 2. Jugend- und Familienwartin von der Versammlung bestätigt, nachdem sie zuvor von der Jugendgruppe gewählt worden war.

Posten blieben unbesetzt

Der Posten des stellvertretenden Geschäftsführers, des stellvertretenden Schatzmeisters sowie des stellvertretenden Heimat- und Kulturwartes blieben unbesetzt. „Wir hoffen, dass wir die vakanten Vorstandsposten wieder besetzten können“, warb Karl-Heinz Huppertz um engagierte Mitglieder, die bereit sind, Vorstandsarbeit zu leisten.

Die Festsetzung der Jahresbeiträge und die Genehmigung des Haushaltes 2016 fanden auf der Jahreshauptversammlung keine Gegenstimmen. Nach einem bewegten und bewegendem Jubiläumsjahr darf sich die Ortsgruppe Konzen des Eifelvereins auch in diesem Jahr auf reizvolle Wanderungen und interessante Ausflugsziele freuen: So soll der Ahrsteig erwandert werden und die Planungen für den jährlichen Tagesausflug im Juli laufen bereits auf Hochtouren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert