40 junge Athleten aus sieben Vereinen treten gegeneinander an

Von: M. S.
Letzte Aktualisierung:
12514162.jpg
Das traditionelle Schülersportfest der Eicherscheider Germanen kennt seit seiner Gründung vor 38 Jahren nur Sieger! Entsprechend hoch war die Anzahl fröhlich geschwenkter Urkunden. Foto: Manfred Schmitz

Eicherscheid. Der SV Germania Eicherscheid ist einer der wenigen Vereine innerhalb der Städteregion Aachen, die alljährlich Schülersportfeste in den Dreikampf- Leichtathletik-Disziplinen Kurzstreckenlauf , Weitsprung und Schlagballweitwurf ausrichten.

Am Freitagabend traten 40 junge Athleten aus sieben Vereinen – vom Vorschulkind bis zum 14-Jährigen Jugendlichen – zum Leistungsvergleich auf der Wettkampfbahn an der Bachstraße an. Und das bereits zum 38. Mal!

Germania-Vorsitzender und Moderator Günter Scheidt hieß alle Aktiven sowie die Trainer und Eltern willkommen und dankte Wertungsrichtern wie Helferteam „für den hier gezeigten, unermüdlichen Einsatz, allen voran Kalle Plum vom TV Roetgen, der die Gesamtaufsicht führte“.

Scheidt anerkannte auch die Aktivitäten von Christel Hüpgens. Unter ihrer Leitung hat sich eine hoffnungsvolle, über 20-köpfige Leichtathletik-Jugendriege formiert und sorgt für frische Impulse in dieser Vereinssparte. Hüpgens präsentierte, mit herzlichem Beifall der Zuschauer bedacht, die von ihr choreographisch betreute Cheerleader-Gruppe.

Diese elfköpfige Mädchenformation demonstrierte, anmutig und selbstredend in Germania-blauen Kostümen, eine erfrischende Programmmischung aus Tanz und artistischen Elementen. Offenbar gefielen auch Petrus die von der charmanten Mädchengruppe inszenierten Schaubilder, denn er gab dem bunten Spektakel zum Glück mit nur wenigen Regentropfen seinen Segen.

Zur Siegerehrung bedachte der Veranstalter alle Teilnehmer mit Urkunden, zudem durften sich die Erstplatzierten an ansehnlich bestückten Präsentkörben bedienen.

Dem sportlichen Teil der Veranstaltung folgte der gemütliche. Im Sportheim gab es Hot Dogs und kühle Getränke. Schließlich lag über dem abendlichen Wettbewerb ein Hauch von Sommer. Und nicht nur „Stadionsprecher“ Scheidt empfand angesichts solch behaglicher Atmosphäre „schon jetzt Vorfreude auf das Schülersportfest 2017“.

Abschließend die Ergebnisse der Sportfest-Besten: Schülerinnen W 6: Es siegte die Eicherscheiderin Sandra Herpers (420 Punkte) vor ihren Mannschaftskameradinnen Amelie Klinkhammer und Leni Stollenwerk. W 7: 1. Friederike Wadewitz ( 525 Punkte/DJK Brand), 2. Elisa Dautzenberg (DJK Brand), 3. Annika Stollenwerk, Eicherscheid. W 8: 1. Maria Klinkhammer (746 Punkte), 2. Julie Wiegand, 3. Mila Kell (alle Eicherscheid). W 9: 1. Nele Timme (964 Punkte, TV Roetgen) 2. Kim Strauch (Germania Eicherscheid), 3. Julie Jansen (Germania Eicherscheid). W 11: Es gewann Flora Reinhold vom Dürener TV (1159 Punkte) vor Maren Mertens, TV Höfen. W 12: Rang Eins für Lara Dautzenberg (1070 Zähler, Brand). W 13: Es gewann Nina Scheen (1276 Punkte, TV Höfen), gefolgt von Patricia Scheidt (Bergwacht Rohren).

Schüler M 5: Gewinner: Jacob Paustenbach (112 Punkte, Eicherscheid). Schüler M 6: Sieger Linus Schneider (176 Punkte, Germania Eicherscheid), gefolgt von Julian Jansen und Arne Siebertz (beide Germania Eicherscheid). M 7: Bester: Christian Hürtgen (373 Punkte, Germania Eicherscheid). M 8: 1. Nick Strauch (617 Punkte, Germania Eicherscheid), 2. Kilian Koll (TV Roetgen), 3. Silas Arnolds (Gemania Eicherscheid). M 9: 1. Alexander Herpers (677), dahinter Mats Stollenwerk (beide Eicherscheid). M 13: 1. Michel Breuer (1175), 2. Florian Heck (beide TV Höfen), 3. Sebastian Timme (BTB Aachen).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert