2. Blitzmarathon: Zu schnelles Fahren kann in der Eifel teuer werden

Von: red
Letzte Aktualisierung:
Blitzmarathon: Heute wird in d
Blitzmarathon: Heute wird in der gesamten Städteregion wieder geblitzt.

Nordeifel. Die Polizei startet am Dienstag ihren zweiten Blitzmarathon. Viele Bürger haben von der Möglichkeit, eigene Messstellen zu melden, umfangreich Gebrauch gemacht. Der Polizei wurden in der Städteregion mehr als 500 Messstellen vorgeschlagen.

Am Dienstag werden die Aachener Polizei und die mobilen Radarwagen der Städteregion 334 dieser Bürgerwünsche an 159 Messstellen erfüllen.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass auch in verkehrsberuhigten Bereichen gemessen wird. Diese Messstellen wurden mit aufgenommen, da sie von zahlreichen Bürgern gemeldet wurden.

In diesen verkehrsberuhigten Bereichen ziehen Geschwindigkeitsverstöße drastische Strafen nach sich. Dort gilt auch für Radfahrer „Schrittgeschwindigkeit”. Es darf also so schnell gefahren werden, wie ein Fußgänger geht. Das sind 7 km/h. Schon das Fahren mit Leerlaufdrehzahl im ersten Gang, ohne Benutzung von Kupplung oder Bremse, ergibt bei den meisten Autos eine Geschwindigkeit von etwa 15 km/h.

Wer sich nicht an die Schrittgeschwindigkeit hält, muss 15 Euro zahlen. Wer mit 20 km/h erwischt wird, zahlt 25 Euro. Bei Tempo 30 sind es schon 80 Euro und ein Punkt in Flensburg. Wer mit 40 km/h geblitzt wird, muss mit 160 Euro Strafe, drei Punkten und einem Monat Fahrverbot rechnen. 280 Euro, vier Punkte und zwei Monate Fahrverbot sind bei Tempo 50 fällig.

Am Dienstag wird in Monschau an der Eschbach- und der Laufenbachstraße geblitzt. In Simmerath ist an der Bergstraße, an der Straucher Straße und in Eicherscheid mit Kontrollen zu rechnen. In Roetgen wird an der Hahner Straße, der Königsberger Straße und der Bundesstraße gemessen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert