16 Kandidaten und null Gegenstimmen

Von: heg
Letzte Aktualisierung:
spd02bild
Zur Vorbereitung auf die Kommunalwahlen hatte die SPD Monschau am Freitag zu einem Wahlparteitag in das Hotel „Jägersruh” nach Konzen eingeladen. Dabei wurden die Kandidaten für die 16 Wahlkreise und (Bild) die Reserveliste benannt. Foto: Helga Giesen

Konzen. Zur Vorbereitung auf die Kommunalwahlen hatte die SPD Monschau zu einem Wahlparteitag in das „Hotel Jägersruh” nach Konzen eingeladen. Es galt die Kandidaten für die 16 Wahlkreise sowie für die Reserveliste zu benennen.

Als Gäste begrüßte Vorsitzende Brigitte Olschewski den Wahlkreiskandidaten für den Bundestag, Martin Peters, sowie Uwe Zink, der für das Amt des Städteregionsrats antritt. Für den Städteregionsrat schicken die Monschauer Sozialdemokraten Martina Rader ins Rennen. Ein besonderer Gruß galt auch dem Monschauer Bürgermeisterkandidaten Gregor Mathar.

Zu den als erstes anstehenden Europawahlen merkte Brigitte Olschewski an, dass diese immer wichtiger werden, wenn die Menschen ein soziales und starkes Europa haben wollen. Sie appellierte an die Genossinnen und Genossen, sich an den Wahlen zu beteiligen.

Die Monschauer SPD unterstütze die Landespartei bei ihrem Einsatz für einen Kommunalwahltermin gemeinsam mit den Bundestagswahlen am 27. September, erklärte die Vorsitzende weiter. Dazu waren Unterschriftenlisten in Umlauf gebracht worden.

Brigitte Olschewski stellte heraus, dass das Wahlprogramm der Monschauer Sozialdemokraten „beste Bildung, guter Lohn für gute Arbeit, Lebensqualität in allen Orten” durch die Mehrheitspartei übernommen worden sei. „Wir sind das Original”, betonte sie, das müsse den Bürgerinnen und Bürgern klargemacht werden.

Zu den Vorschlägen des Vorstandes für die 16 Wahlkreise und für die Reserveliste merkte die Vorsitzende an, dass alle Wahlbezirke bestens besetzt werden konnten. Es sei eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Kandidaten gefunden und auch den Frauen Raum gegeben worden.

Als Versammlungsleiter brachte Bodo Friedrich die Wahlen zügig über die Bühne. Mit Gregor Mathar habe man eine vorzügliche Alternative zur CDU-Kandidatin, war Friedrich überzeugt. Ohne Gegenstimmen und ohne Enthaltungen stimmten die 28 wahlberechtigten Mitglieder den Vorschlagslisten zu.

Gewählt wurden im Wahlbezirk Höfen 1 (0101) Monika Dosquet, Höfen 2 (0201) Erwin Jansen, Imgenbroich 1 (301) Brigitte Olschewski, Imgenbroich 2 (0401) und Widdau (0402) Anne Niessen, Rohren (0501) Bernd Bauer, Kalterherberg 1 (0601), Gregor Mathar, Kalterherberg 2 (0701) Georg Alt, Kalterherberg 3 (0801) Bernd Kreutz, Konzen 1 (0901) Werner Helgers, Konzen 2 (1001) Katrin Helgers, Konzen 3 (1101) Michael Rader, Monschau 1 (1201) Marga Hartleb, Monschau 2 (1301) Susanne Evans, Mützenich 1 (1401) Martina Rader, Mützenich 2 (1501) Jürgen Rader, Mützenich 3 (1601) Roland Krökel.

Die Reserveliste wird angeführt von Gregor Mathar und Brigitte Olschewski, es folgen Erwin Jansen, Marga Hartleb, Roland Krökel, Werner Helgers, Anne Niessen, Bernd Bauer, Susanne Evans, Georg Alt, Michael Rader, Martina Rader, Bernd Kreutz, Kartin Helgers, Monika Dosquet und Jürgen Rader.

Als Ersatzbewerber für die Reserveliste wurden bestimmt für die Plätze 1 Bernd Kreutz, 2 Anne Niessen, 3 Monika Dosquet, 4 Susanne Evans, 5 Martina Rader, 8 Michael Rader, 7 Udo Müller und 11 Katrin Helgers.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert