152 Flüchtlinge auf der Haag und noch Platz für mehr

Von: hes
Letzte Aktualisierung:

Monschau. Auf dem Gelände der ehemaligen Hauptschule in Monschau ist so etwas wie Ruhe eingekehrt. In der Nacht zum Dienstag kamen weitere 30 Flüchtlinge auf der Haag an.

Damit erhöhte sich die Zahl der hier untergebrachten Menschen auf 152, trotzdem herrsche hier mittlerweile eine weitaus entspanntere Atmosphäre als noch am Wochenende, sagte am Dienstag Detlef Funken von der Städteregion Aachen. Seit vergangenen Donnerstag hatten in der Monschauer Notunterkunft zahlreiche Kräfte verschiedener Hilfsdienste, der Städteregion und der Stadt Monschau sowie ehrenamtliche Helfer sich auf die Ankunft der kurzfristig zugewiesenen 150 Flüchtlinge vorbereitet, die dann aber mehrfach verschoben und letztlich in mehreren Etappen erfolgte. „Letztlich war dies von Vorteil, weil es dadurch nicht zu langen Wartezeiten bei der Registrierung und ärztlichen Untersuchung der Ankömmlinge kam“, so Funken.

Nun aber seien die Menschen „angekommen“, hätten bereits die nähere Umgebung ihrer Notunterkunft erkundet und auch Abstecher nach Imgenbroich unternommen – übrigens überwiegend zu Fuß. „Wir sind begeistert, wie friedlich das da oben auf der Haag abläuft und wie wohl sich die Menschen offensichtlich dort bereits fühlen“, sagte Funken.

Indes gingen auch am Dienstag auf der Haag die Bauarbeiten weiter, um die Voraussetzungen für die Aufnahme weiterer 150 Flüchtlinge ab 1. Oktober zu schaffen. Ob die derzeit auf der Haag wohnenden 152 Personen dann einer anderen Einrichtung zugewiesen werden und 300 „neue“ Flüchtlinge kommen, ist derzeit noch nicht entschieden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert