14. Festspiele der Neuzeit starten mit einem verrockten Volksmusikstar

Letzte Aktualisierung:
6052734.jpg
heino1 Foto: Schepp
6052735.jpg
heino2 Foto: Schepp

Eifel. Eine halbe Stunde vor seinem Auftritt genoss er kurz und sympathisch-volksnah das Bad in der Menge: Ein paar Autogramme, ein wenig Smalltalk, ein Live-Interview für die WDR-Lokalzeit und ein Foto mit drei falschen Heinos – dann verschwand Heino wieder hinter der Bühne, um wenig später schwungvoll die Bühne im ledernen Rock-Outfit zu stürmen.

Es folgte, begleitet von einer elfköpfigen Band und getragen vom applausfreudigen Monschauer Publikum, das Konzertprogramm des etwas anderen, des „verrockten“ Heino mit dem vielsagenden Titel „Mit freundlichen Grüßen“ (Berichte dazu in unserer Montagausgabe).

Eine offizielle Eröffnung gab es zum Auftakt mit dem blonden Barden auf der sehr gut besuchten, aber nicht ausverkauften Burg unter dem gefühlt sternenklarsten Himmel der jüngeren Festspiel-Geschichte noch nicht – diese steht erst heute Abend auf dem Programm. Zur heutigen Wagner-Gala wird Bürgermeisterin Margareta Ritter die Klassik-Freunde von nah und fern und rund 140 Ehrengäste der Stadt – Sponsoren, Politiker und Vertreter aus Kultur und Gesellschaft – begrüßen und auf die Festspieltage einstimmen. Noch nicht im Publikum sein wird dann die Schirmherrin, Regierungspräsidentin Gisela Walsken, die sich wegen ihres Urlaubs erst zum Liedermacherabend am Donnerstag angekündigt hat.

Kurzentschlossene können derweil noch für alle Vorstellungen Karten erhalten – ob für den heutigen Wagner-Abend, die Musical-Gala mit Anna-Maria Kaufmann am Sonntag oder die Kinderoper am Dienstagnachmittag.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert