1100 Sportler und über 100 Helfer bei „Nordeifeltour“

Letzte Aktualisierung:
10140895.jpg
Mächtig was los war rund um die Eicherscheider Tenne, als dort die erste „Nordeifeltour“, ein niederländisches Radrennen, über die Bühne ging.

Nordeifel. Die Nordeifeltour in Eicherscheid hat eindeutig bewiesen, dass Deutsche und Niederländer sehr gut gemeinsam miteinander umgehen und gemeinsam eine Großveranstaltung organisieren können.

Am Sonntagmorgen ab 7 Uhr fuhren viele Fahrzeuge mit gelbem Nummernschild nach Eicherscheid ein. Aufgrund der erfahrenen Parkordner aus den beiden Vereinen WTC Kimmen (NL) und Germania Eicherscheid wurden diese auf die ausgewiesenen Parkplätze verteilt und es gab keine Behinderungen für die Bewohner des Golddorfes. Kühles, sonniges Frühlingswetter ohne Niederschlag und eine perfekte Organisation sorgte dafür, dass sich die Gäste aus dem Nachbarland gleich wohl fühlten.

Je nach Fitnesstand konnten die Radfahrer nach der Einschreibung alleine oder in kleinen Gruppen eine der drei angebotenen Routen in Angriff nehmen. Nach der Rückkehr gab es die Möglichkeit, eine oder zwei weitere Runden durch die herrliche Eifellandschaft mit ihren tollen Ausblicken zu fahren. Die Organisatoren aus Klimmen hatten über 60 Streckenposten im Einsatz, die neben den Hinweisschildern dafür sorgten, dass keiner von der Strecke abkam. Bis auf einen Teilnehmer, der nach seinem Sturz stationär behandelt werden musste, kam es zu keinen Unfällen.

Mehr als 1100 Radfahrfreudige, meist aus den Niederlanden, sind gestartet und freuten sich nach der Zielankunft über ein vorzügliches Verpflegungsangebot, dass die ca. 40 Helfer von Germania Eicherscheid anboten. Die Rückmeldungen im Internet waren sehr positiv, insbesondere wurden die tollen selbst gebackenen Kuchen sehr gelobt.

Schirmherr Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns wurde signalisiert, dass beide Vereine auch im kommenden Jahr wieder dieses gemeinsame Sportevent in Angriff nehmen möchten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert