„Zwölf Apostel” finden gestohlene Christus-Figur

Von: smb
Letzte Aktualisierung:

Üdingen. Entsetzt waren die Üdinger im Frühjahr vergangenen Jahres. Mit Gewalt hatten Unbekannte den Bildstock in der Ortsmitte zerstört. Sie hatten die Christusfigur aus dem Holzkreuz gerissen und sie mitgenommen. „Ich war davon ausgegangen, dass Diebe die Figur wegen ihres Metallwerts gestohlen haben”, erzählt Ortsvorsteher Manfred Stoffels.

Die „Zwölf Apostel”, so wird eine Gruppe von Rentnern, die sich liebevoll um den Ort kümmern genannt, nahmen sich der Sache an. Sie sammelten Spenden und richteten einen neuen Bildstock her. Die Spuren des Vandalismus waren beseitigt.

Die „Zwölf Apostel” machten an anderen Stellen weiter. Wie um so vieles, kümmern sie sich auch um die jährliche Reinigung des Dorfbrunnens. „Als wir diesen von Müll und Gehölz befreiten, erlebten wir eine Überraschung”, erzählt Stoffels.

„Im Brunnen fanden wir die viele Generationen alte Christusfigur. Es war also kein Diebstahl, sondern Vandalismus.” Vermutlich habe der Täter festgestellt, dass die Figur aus verschiedenen Stoffen bestand, sie dann für wertlos erachtet und weggeworfen.

An den ideellen Wert, den die Figur für die Üdinger hat, hat er wohl nicht gedacht. Als die „Zwölf Apostel” die Figur fanden, überlegten sie nicht lange und handelten. Sie sammelten Spenden, restaurierten die Figur und errichteten einen neuen Bildstock auf dem Pfarrer-Dörenkamp-Platz.

„Jetzt ziert er wieder den Dorfplatz”, sagt Manfred Stoffels zufrieden. Den Stein habe der ehemalige Gemeindedirektor Heinrich Niehaves gesponsert. Jetzt hat Üdingen zwei Bildstöcke. „Doppelter Segen und doppelter Schutz können Üdingen sicher nicht schaden”, sagt Stoffels.

Am Samstag, 14. Juli, segnet Pfarrer Walter Hütten den Bildstock um 16 Uhr ein.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert