Düren - Zweiter Poetry Slam: Auch der Weltrekordhalter dichtet in Düren

Zweiter Poetry Slam: Auch der Weltrekordhalter dichtet in Düren

Letzte Aktualisierung:
Schweizer Poet Renato Kaiser
Auch der Schweizer Poet Renato Kaiser wird beim zweiten Poetry Slam in der Endart am Samstag erwartet.

Düren. Die Endart-Kulturfabrik, Veldener Straße 59, in Düren präsentiert mit dem zweiten Poetry Slam der neuen Saison am Samstag, 8. Dezember, hochkarätige Dichter der deutschsprachigen Poetry Slam-Szene.

Moderiert von Aachens Kultslammer Necip Tokoglu, haben sich für den kommenden Samstag gefragte Slammer aus ganz Deutschland und der Schweiz angekündigt. Mit dabei ist Renato Kaiser, einer der bekanntesten deutschsprachigen Poeten. Renato Kaiser wurde vor zwei Jahren Schweizer Vize-Poetry-Slam-Meister.

Auf der Cafébühne der Fabrik steht ebenfalls Tobias Kunze aus Hannover. Er slammt seit acht Jahren und ist einer der vielseitigsten Poeten im deutschen Sprachraum. Prosa, Lyrik, Reime beherrscht Kunze spielend, außerdem ist er Weltrekordhalter mit dem längsten Gedicht mit 777 Wörtern.

„Alica Ausdemwunderland“ reist aus dem fernen Halle an. Die Spokenword-Poetin ist studierte Diplom-Politologin und wurde bereits mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet.

Neurotiker und Schwerenöter

Bernard Hoffmeister aus Barsinghausen, der den „Pitcher Poetry Slam“ in Düsseldorf moderiert, ist am Samstag mit eigenem Text auf der Bühne und bezeichnet sich selbst als Romancier, Ghostwriter, Neurotiker, Schwerenöter, Tauge- und Habenichts. Lisa Schøyen aus Mettmann gilt als Fräuleinwunder der Slamszene und ist begehrter Gast bei allen bundesdeutschen Slams.Der Poetry-Slam findet übrigens im dafür atmosphärisch bestens geeigneten Café der Fabrik statt. Die Poeten haben jeweils sieben Minuten für die selbst verfassten Texte Zeit. Bei dem Slam dürfen keine Requisiten benutzt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert