Zwei Unfälle mit Verletzten

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren/Merzenich. Mit dem Auto in den Graben gestürzt und die Kontrolle über das Fahrrad verloren: Zwei Verkehrsunfälle mit Verletzten haben sich am Mittwoch ereignet.

Gegen 12.45 Uhr wurde einem 16-Jährigen aus Nörvenich nach eigenen Angaben der klemmende Gashebel seines Autos zum Verhängnis. Der Jugendliche war mit seinem Mofa auf der Landesstraße 264 aus Frauwüllesheim in Richtung Girbelsrath unterwegs.

Als er an einer Einmündung nach rechts in Richtung Eschweiler über Feld abbiegen wollte, ließ sich sein Kraftrad nicht mehr abbremsen. Er prallte ungebremst in den Einmündungsbereich und über die querende Landesstraße 263/264 in einen gegenüberliegenden Graben.

Der Junge wurde leicht verletzt und vom Notarzt am Unfallort behandelt. Anschließenden wurde er mit dem Rettungswagen in die Ambulanz des Krankenhauses gebracht.

Schwere Verletzungen nach Fahrradsturz

Weniger glimpflich ging ein Unfall für eine 22-Jährige aus Düren aus. Gegen 23 Uhr war sie mit ihrem Rad „Am Sandberg” zwischen Stockheim und Niederau unterwegs. Sie habe aufgrund der plötzlich hohen Geschwindigkeit falsch reagiert, gab sie gegenüber der Polizei an. Sie verlor die Kontrolle über ihr Fahrrad und stürzte. Sie zog sich schwere Verletzungen zu und musste stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert