Zwei Teams überstehen die Saison ohne Sanktionen

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
10705867.jpg
Vertreter von 31 Fußballmannschaften aus dem Kreis Düren freuten sich über die Unterstützung im Rahmen des Kreis-Champion-Cups. Foto: Buch

Düren. Auf dem Rasen war der Kreis-Champions-Cup bereits im Juli entschieden: Im Elfmeterschießen hatte Viktoria Arnoldsweiler auf heimischem Grün die Borussia aus Freialdenhoven geschlagen, 1300 Euro waren für den guten Zweck zusammengekommen. Auch abseits des Rasens fand der Kreis-Champions-Cup am Montag seinen Abschluss.

Im Gebäude der Sparkasse Düren wurden im Rahmen des Förderprojektes erfolgreiche Teams ausgezeichnet. Hausherr Uwe Willner begrüßte die Vertreter von 31 Damen- und Seniorenmannschaften. Einen herzlichen Dank richtete Schirmherr, Landrat Wolfgang Spelthahn an die Vereinsvertreter: „Ohne die Jugendarbeit der Sportvereine wären die Kommunen noch überlasteter, als sie es sowieso schon sind.“

Die Ehrung der Mannschaften nahm Manfred Schultze, der Vorsitzende des Fußballkreises Düren, vor. Als Aufsteiger aus den C-Ligen wurden die SpVgg Jackerath/Opherten, der SC Jülich 10/97, die zweite Mannschaft von Düren 77, die Drittvertretung von Jugendsport Wenau sowie der SV Niederzier prämiert.

Blick auf die B-Ligen

In den B-Ligen hatten sich der SC Ederen, Jugendsport Wenau II sowie der Verein für Volks- und Jugendspiele Winden den Aufstieg gesichert. Zur Kreismeisterschaft bei den Damen gratulierte Schultze dem Team von SoccerLife Düren. Bei den Herren hatte der TuS Langerwehe den Titel des A-Liga-Meisters errungen.

Ebenfalls geehrt wurden alle Teams, die den Fußball-Kreis 2014/15 auf Verbandsebene vertreten haben. In der Bezirkliga waren dies bei den Damen Viktoria Ellen, Schwarz-Weiß Huchem-Stammeln, Ale-mannia Straß, Borussia Derichsweiler und der SC Stetternich. Im Seniorenbereich der Herren waren Viktoria Arnoldsweiler, der TuS Schmidt, der FC Inden/Altdorf, Jugendsport Wenau, Alemannia Straß und der GFC Düren 99 in der Bezirksliga angetreten.

Als einziger Landesligist im Damenbereich vertritt der TuS Jüngersdorf-Stütgerloch den Kreis Düren im Verband.Bei den Herren wurden die Landesligisten Germania Lich-Steinstraß, Germania Burgwart Bergstein/Brandenberg sowie Sportfreunde Düren und FC Düren-Niederau prämiert. Die beiden klassenhöchsten Teams aus der Mittelrheinliga, Borussia Freialdenhoven und Viktoria Arnoldsweiler, erhielten ebenfalls Unterstützung für ihre erfolgreiche sportliche Arbeit.

Darüber hinaus waren innerhalb des Kreis-Champions-Cups Prämien für die drei fairsten Teams ausgelobt worden. Als drittfairste Mannschaft wurde der SC Morschenich ausgezeichnet. Platz Eins teilen sich Blau-Weiß Frauwüllesheim und der BSV Wissersheim. Beide hatten die beachtliche Leistung vollbracht, eine Saison gänzlich ohne Sanktionen zu bleiben.

Zum Abschluss der Veranstaltung sagte Uwe Willner dem Projekt im Namen der Sparkasse Düren auch für das kommende Jahr die weitere Unterstützung zu: „Wir erreichen über die Zusammenarbeit mit dem Fußballkreis so viel für den Sport und den guten Zweck, das wollen wir gerne fortsetzen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert