Zwei Schwertransporter fahren mitten durch die Innenstadt

Von: red
Letzte Aktualisierung:
schwertransport
Am Mittwochabend fahren zwei Schwertransporter mitten durch die Dürener Innenstadt. Symbolfoto: Stephan Kreutz

Düren. Zwei Schwertransporter starten am Mittwochabend gegen 22 Uhr von Düren aus ihre Reise nach Ostdeutschland. Die Schwertransporter werden eine Hochfackel in zwei Hälften transportieren, die in Gürzenich hergestellt wurde und die für ein Düngemittelwerk in bestimmt ist.

Zwei Schwertransporter werden die Fackehälften mitten durch die Dürener Innenstadt fahren. Vom Werk in Gürzenich geht es über den Mirrweiler Weg und die Mariaweiler Straße in die Innenstadt. Über die Tivolistraße geht es weiter den Bismarckberg entlang. Über die Bundesstraße werden die Schwertransporter dann die Autobahn erreichen.

Zwei Monate hat die in Gürzenich ansässige SDM-Gruppe für die Produktion der Hochfackel gebraucht. Am Mittwochabend werden die beiden Fackelhälften nun mit Autokränen auf die Schwertransporter gehoben. An ihrem Ankunftsort Piesteritz in Brandenburg wird die Fackel dann zusammengebaut und eine Höhe von 60 Metern erreichen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert