Zwei Chöre singen für Demenzkranke

Von: heb
Letzte Aktualisierung:
12140320.jpg
Die jüngsten Sänger der „Joyfull Voices“ sind gerade einmal fünf Jahre alt. Der junge Chor und der Frauenchor „Cantabile“ unterstützten mit ihrem Auftritt die Caritas. Foto: Hendrik Buch

Düren. Geistlich und weltlich zugleich, ein wenig wie die Arbeit der Caritas, gestaltete sich das musikalische Programm des Benefizkonzertes des Caritasverbandes Düren-Jülich in der Marienkirche. Zum dritten Mal hatte die Caritas geladen, um Spenden für ihre gemeinnützige Arbeit zu sammeln. Die zusammengetragene Summe kommt der Alten- und Pflegearbeit des Verbandes zu Gute.

Zur Unterhaltung der Gäste hatten sich der Frauenchor „Cantabile“ der Camerata Düren sowie der Kinder- und Jugendchor „Joyfull Voices“ der evangelischen Gemeinde Düren bereit erklärt, ohne Gage aufzutreten.

Beide Chöre stehen unter der Leitung von Andrea Eich und zeigten ein Programm, das vor der Pause aus geistlichen, danach auch weltlichen Liedern bestand. Unter dem Titel „Alleluja“ hörte das Publikum im ersten Teil verschiedene Versionen des Halleluja von Händel, Cesar Franck und John Höybye. Im zweiten Teil trugen die Chöre Stücke wie Ernst Peppings „Auf einem Baum ein Kuckuck saß“ oder „America“ von Leonard Bernstein aus der „West Side Story“ vor.

Die Abwechslung zwischen dem erprobten Frauenchor und den kleinen „Joyfull Voices“, deren jüngste Sänger fünf Jahre alt sind, stellte dabei eine gelungene Abwechslung dar. Zur Begrüßung hatten der Schirmherr, Weihbischof Dr. Johannes Bündgens, sowie der stellvertretende Dürener Bürgermeister Thomas Floßdorf (CDU) die Leistungen der Caritas, vor allem in der Alten- und Demenzarbeit, betont.

Der Verband Düren-Jülich beschäftigt etwa 1000 Mitarbeiter, die vier Altenheime und acht Tagespflegeeinrichtungen im Kreisgebiet betreiben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert