Zwei Betrunkene, ein Auto und die Preisfrage: Wer saß am Steuer?

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Düren. Gleich mehrere Schilder hat ein betrunkener Autofahrer an der K2 demoliert. Die Preisfrage ist nun, wer am Steuer saß.

Ein Zeuge hatte ein Auto beobachtet, das hintereinander mehrere Verkehrszeichen beschädigte. Der Fahrer hielt zunächst an, setzte aber kurze Zeit später gemeinsam mit seinem Beifahrer die Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Dank einer genauen Beschreibung des Fahrzeugs und der beiden Insassen fanden die Polizeibeamten jurz darauf den deutlich beschädigten Wagen und zwei dazugehörige 37 und 44 Jahre alte Männer in unmittelbarer Nähe des Unfallorts.

Es stellte sich die Frage: Welcher von beiden war gefahren, als es krachte? Der 37-Jährige, ein Mann aus Düren, gab zwar an, am Steuer gesessen zu haben. Schenkt man aber dem Zeugen Glauben, der sehr detaillierte Aussagen machen konnte, war es vielmehr der angebliche Beifahrer, ein 44 Jahre alten Mann aus Niederzier, der den Wagen gefahren hatte.

Eins stand aber zweifelsfrei und sehr schnell fest: Beide Männer standen unter erheblicher Alkoholeinwirkung. Sie erreichten mit ihrer Atemluft Werte von umgerechnet etwa 2,82 und 3,12 Promille, der Ältere der beiden Männer war zudem leicht verletzt.

Der Führerschein des Jüngeren wurde sichergestellt, bei seinem Freund mussten die Beamten auf eine Sicherstellung verzichten, er besaß nämlich gar keine Fahrerlaubnis.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert