Ellen - Zum Staunen: Kickflips und Nosegrabs

Zum Staunen: Kickflips und Nosegrabs

Von: luk
Letzte Aktualisierung:
skatenbild
Die Skater zeigten beim Grenzland-Cup in Ellen ihre besten Tricks, um die fachkundige Jury zu beeindrucken. Foto: luk

Ellen. Für viele ist es schon eine Herausforderung, sich auf ein Skateboard zu stellen und damit gerade einen Berg herunterzurollen. Beim alljährlichen „Grenzland-Cup” kann man darüber nur lachen. Kickflips, Nosegrabs und spektakuläre Grinds stehen dort auf dem Programm - Skateboardtricks.

Der „Grenzland-Cup” wird schon seit 2004 von der „Hall of Fame - Streetculture” organisiert, aufgrund der Neustrukturierung des Vereins fiel das Turnier in diesem Jahr etwas kleiner aus.

Unterstützung bekommt der Verein von der Mobilen Jugendarbeit des Jugendamtes der Stadt Düren, der Jugendarbeit Niederzier und der Sparkasse Düren. „Da herrscht ein tolles Ineinandergreifen”, freute sich Stephan Schlepütz, einer der Veranstalter.

Doch zurück zu den Skatern: Es wurde in zwei Gruppen gestartet. In der Gruppe B kämpften die jüngeren, unerfahreneren Skater um den Titel, die fähigeren, von Skaterläden gesponserten Fahrer starten in Gruppe A. Ob aus Heinsberg, Jülich, Aachen oder Düren - die Fahrer gaben ihr Bestes.

Ein jeder Skater spulte sein Programm ab, um die Jury zu begeistern. Die Sauberkeit des Tricks, der Schwierigkeitsgrad und der Style sind dann die wichtigsten Bewertungskriterien. So wagten die Fahrer auch Spektakuläres, um möglichst viele Punkte einzuheimsen. Manchen gelang das, andere trugen Schürfwunden davon...

Nachfolgend die Ergebnisse:

Gruppe A: 1 Martin Huppertz, Eschweiler, 266 Punkte; 2. Philipp Koulen, Aachen, 237 Punkte; 3 L-Pav, Aachen, 234 Punkte; 4. Max Heller, Düren, 225 Punkte; 5. Niclas Pier, Hambach 205 Punkte

Gruppe B: 1. Felix von Kitzing, Niederzier, 225 Punkte; 2. Jonas Bakar, Jülich, 219 Punkte; 3. Till Grenzdörffer, Düren, 210 Punkte, 4. Christopher Kalinowski, Jülich, 200 Punkte, 5. Raphael Willems, Düren, 170 Punkte.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert