Zu Besuch bei den polnischen Freunden

Letzte Aktualisierung:
13903049.jpg
Austauschfahrt nach Polen: Eine Woche waren acht Schüler der neunten und zehnten Klassen der Heinrich-Böll-Gesamtschule in Brzeszcze.

Düren. Eine Woche ging es für acht Schüler der neunten und zehnten Klasse der Heinrich-Böll-Gesamtschule und ihre Lehrer zu einem in den Ort Brzeszcze in Polen. Der rund 11.500 Einwohner zählende Ort liegt 75 Kilometer westlich von Krakau.

Die polnische Austauschgruppe nahm die jungen Gäste am Flughafen von Katowice herzlich in Empfang. Es wurden erste Informationen auf Englisch ausgetauscht.

An der Schule in Brzeszcze angekommen, wurden die Schüler von ihren Gastfamilien in Empfang genommen. Nach einem üppigen, typisch polnischen Abendessen, waren die meisten froh, nach den Anstrengungen des Tages, in das Bett zu kommen. Am folgenden Morgen wurden die Gäste jeder einzelnen Klasse der 350 Schüler zählenden Schule vorgestellt und es stand eine gemeinsame Arbeit an dem Projekt „Wir bauen Brücken“ an. Auf einer nahe gelegenen Schlittschuhbahn verbrachten die Jugendlichen danach gemeinsam einen wackeligen aber dennoch schönen Nachmittag.

In der Mitte der Austauschwoche stand der Besuch des Konzentrationslagers Auschwitz auf dem Programm, wo die Gruppe mit den polnischen Lehrern an einer Führung durch die beiden Lager teilnahm. Unter den zahlreichen Aktivitäten war auch eine Stadtführung durch Krakau mit der Besichtigung des jüdischen Viertels, der Altstadt, der Kathedrale und des Königsschlosses.

Gegenbesuch im April

Die letzte Nacht verbrachten alle in der Turnhalle der Schule. In dieser „Nacht der Fremdsprachen“ wurden zahlreiche Workshops rund um das Thema Fremdsprachen angeboten. Mitorganisiert wird der gesamte Austausch von dem „Deutsch-polnischen Jugendwerk“. Im April kommen die polnischen Schüler zu Besuch in die Heinrich-Böll-Gesamtschule.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert