Zirkus „ZappZarap“ in Drove: Starker Applaus ist der Lohn

Letzte Aktualisierung:
sad
Auch mit den Leitern bewiesen die kleiner Artisten der Drover Grundschule Geschick. Fleißig hatten die Jungen und Mädchen auch beim dritten Besuch des Zirkus „ZappZarap“ für ihren großen Auftritt geübt.

Drove. Bereits zum dritten Mal hat jetzt Zirkus „ZappZarap“ sein Zelt hinter der Grundschule Drove aufgeschlagen. Genau genommen waren es zahllose fleißige Helfer aus der Elternschaft, die das rot-blaue Zelt in einer Rekordzeit von nur dreieinhalb Stunden aufbauten und beispielsweise mit Manege und Sitzgelegenheiten bestückten.

Für rund eine Woche war es der heimliche Mittelpunkt des Dorfes, in dem rund um die Uhr etwas los war, insbesondere wenn täglich 100 kleine Artisten in die Zirkuswelt eintauchten.

In einer Betreuershow lernten die Kinder die verschiedenen Zirkusgenres kennen, in denen sie später trainierten. Dabei gaben die Lehrer und 17 Eltern, die sich zum Teil extra für die Zirkuswoche freigenommen hatten, als frischgebackene Zirkusartisten ihr Bestes. In der folgenden intensiven Übungszeit trainierten die Kinder gemäß ihren Neigungen. Sie studierten Clownnummern ein, zauberten, tanzten auf dem Seil oder turnten am Trapez, jonglierten, übten Kunststücke auf der Kugel, mit dem Springseil oder mit dem Diabolo.

Schnell wurden die Gruppen zu echten Teams, in denen die Großen den Kleinen halfen und bunte Nummern für die Vorführungen entstanden. Unterstützt wurden sie dabei auch vom professionellen Team der Zirkuspädagogen des Zirkus „ZappZarap“.

In der restlichen Zeit nutzten die Schulkinder die Manege für eine eigene Aufführung, ehemalige Schüler trafen sich zum Klassentreffen, und abends fanden sich Familien ein, die am Grill und bei einem Getränk beisammensaßen oder die Manege in eine Disco verwandelten. Sogar ein öffentlicher Fitnesskurs der Gymnastikgruppe Thum zog am Montagabend die Leute an. Zur Generalprobe füllten die vorwiegend jungen Zuschauern auch den letzten Platz, und sie verfolgten den ersten vollständigen Durchlauf der Show mit Spannung.

Am Samstag bildeten zwei Aufführungen den krönenden Abschluss der Projektwoche. Bereits ab 9 Uhr ging es rund ums Zirkuszelt lebhaft zu. Die Turnhalle wartete liebevoll geschmückt mit vielen Leckereien auf den Besucheransturm. Vor dem Vorhang gespannte Aufmerksamkeit – hinter dem Vorhang höchste Konzentration vor, und strahlende Kinderaugen nach dem gelungenen Auftritt. Die Kinder liefen zur Hochform auf und wurden mit viel Applaus belohnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert