Kreis Düren - Ziel der Kreis-Düren-Tage steht fest: Es geht nach Bochum

Ziel der Kreis-Düren-Tage steht fest: Es geht nach Bochum

Letzte Aktualisierung:
13902667.jpg
Das Deutsche Bergbau-Museum in Bochum lockt jährlich bis zu 400000 Besucher in die Stadt. Bei den Kreis-Düren-Tagen ist der Besuch ein Programmpunkt. Foto: Lutz Leitmann/Stadt Bochum

Kreis Düren. Die Stadt Bochum ist am 12. und 13. Mai das Ziel der diesjährigen Kreis-Düren-Tage. Zum 14. Mal lädt Schirmherr Landrat Wolfgang Spelthahn die Bürger zu einem attraktiven Tagesausflug mit einem Sonderzug der Rurtalbahn ein.

Wie in den Vorjahren werden die Tickets – insgesamt je 1000 pro Ausflugstag – öffentlich verlost. Die Bewerbung um die insgesamt 2000 Tickets ist bis zum 1. März online unter www.kreis-dueren.de/kdntag oder per Postkarte (Datum des Poststempels) an die Kreisverwaltung Düren, Stabsstelle 02, Bismarckstraße 16, 52351 Düren, möglich.

Bei der Bewerbung muss man sich für einen der beiden Ausflugstage und für einen der Programmpunkte entscheiden. Angeboten werden eine Stadtführung, eine Stadtrundfahrt oder ein Besuch des Deutschen Bergbau-Museums. Natürlich kann der Tag vor Ort auch zur freien Gestaltung genutzt werden. Es können Kartenwünsche für maximal vier Personen gestellt werden. Die öffentliche Kartenverlosung findet am 6. März um 17 Uhr im Kreishaus Düren, Sitzungssaal 130, statt. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Für jedes Ticket ist bei der Abholung im Kreishaus eine Schutzgebühr von fünf Euro zu entrichten. Darin enthalten ist außer dem Programm in Bochum die Fahrt mit dem Sonderzug vom Hauptbahnhof Düren nach Bochum und zurück. Darüber hinaus erlauben die Karten am Reisetag die kostenfreie Nutzung der Rurtalbahn als Zubringer zum Bahnhof Düren sowie später zur Heimfahrt.

Zwischen folgenden Programmpunkten können die Teilnehmer wählen: Beim Stadtrundgang steht die Geschichte Bochums im Mittelpunkt. Die Teilnehmer entdecken die Sehenswürdigkeiten der Innenstadt wie das Alte Brauhaus Rietkötter, die Propsteikirche oder das Anneliese Brost Musikforum Ruhr.

Die zweistündige Stadtrundfahrt zeigt das Wechselspiel zwischen moderner Metropole und beeindruckender Industriekultur. Die Tour führt vorbei an Attraktionen wie dem Deutschen Bergbau-Museum und dem Zeiss Planetarium. Darüber hinaus lernen die Teilnehmer den grünen Süden der Stadt kennen.

Mit über 400.000 Besuchern jährlich ist das Deutsche Bergbau- Museum eines der erfolgreichsten Museen Deutschlands und weltweit das größte seiner Art. Die Besucher erhalten einen Einblick in die Welt des Bergbaus. Das Fördergerüst einen fantastischen Blick über Bochum und das Ruhrgebiet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert