Zachrich ist der nächste Baustein

Von: sis
Letzte Aktualisierung:
foto-zachrich
Drei Mal warb Evivo vergeblich um ihn, beim vierten Mal wurde Jaromir Zachrich zur Freude von Goswin Caro (links) und Rüdiger Hein schwach: Für zwei Jahre unterschrieb der Mittelblocker. Foto: sis

Düren. Jaromir Zachrich ist nach Felix Isaak der zweite Mittelblocker, den Evivo Düren für die kommende Saison unter Vertrag hat. Der 25-Jährige wechselt zunächst für zwei Jahre vom SCC Berlin an die Rur.

Mittelblocker Nummer 3 wird, wie Evivo-Geschäftsführer Rüdiger Hein sagte, zu „80 Prozent Stefan Hübner. Ich kann zwar noch keinen Handschlagvertrag vermelden, aber die Tendenz ist klar.”

Eben dieser Weltklassemittelblocker ist das große Vorbild von Zachrich, der, wie Dürens Sportlicher Leiter Goswin Caro schmunzelnd konstatierte, bereits drei Mal auf der Wunschliste der Rur-Volleyballer ganz oben stand, beim vierten Mal endlich zusagte: „Jaromir wird bei uns zeigen, dass er zu Unrecht beim SCC Berlin so oft auf der Bank gesessen hat”, ist sich Caro sicher, einen jungen deutschen Spieler verpflichtet zu haben, der mit Dünnes, Olieman, höchstwahrscheinlich Hübner und wahrscheinlich Christoph Eichbaum (Annahme) zu einer starken Formation beitragen wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert