Vettweiß - Wunschkandidat der Vettweißer CDU tritt in Zülpich an

Wunschkandidat der Vettweißer CDU tritt in Zülpich an

Von: bugi
Letzte Aktualisierung:

Vettweiß. Es war nur ein kleiner Nebensatz. Als jüngst die Zülpicher CDU ihren Beigeordneten Ulf Hürtgen zum Bürgermeisterkandidaten kürte, dürfte das einige in der CDU schwer getroffen haben. Jedenfalls in Vettweiß.

Denn, so war kurz drauf in einem Artikel in Zülpich nachzulesen, auch die Vettweißer CDU soll Interesse an einem Spitzenkandidaten Ulf Hürtgen signalisiert haben. Und das lässt aufhorchen.

Immerhin ist das Vettweißer Spitzenamt mit Bürgermeister Josef Kranz besetzt, der bei der letzten Kommunalwahl ohne Gegenkandidat antrat und bisher als gesetzt galt. Dass man sich innerhalb der CDU Gedanken über einen eigenen Kandidaten macht, liegt nahe: Kranz wird im kommenden Jahr zur Bürgermeisterwahl 63 und wäre 68, wenn die nächste Legislaturperiode endet.

„Wir werden uns erst nach der Kommunalwahl im Mai mit dem Thema beschäftigen“, sagen unisono der Vettweißer Parteivorsitzende Reiner von Laufenberg und Fraktionschef Volker Franzen. Immerhin ist es bis zur Wahl des Bürgermeisters 2015 dann noch ein Jahr. Das größte Problem der CDU: Sie wissen nicht, ob Kranz erneut antritt. Der Bürgermeister blockt jede Frage dazu ab und sagt nur: „Das Thema stellt sich für mich derzeit noch nicht. Ich werde mich erst Ende des Jahres entscheiden.“ Das allerdings könnte für die CDU zu spät sein. Würde Kranz nämlich dann absagen, müsste Anfang 2015 plötzlich ein geeigneter Kandidat aus dem Hut gezaubert werden. „Wir werden mit Sicherheit vorher das Gespräch mit Kranz suchen“, betont von Laufenberg deshalb.

Schwierig macht es für die CDU noch ein anderer Umstand: Innerhalb der Fraktion gibt es Befürworter, die auf jeden Fall einen eigenen Kandidaten ins Rennen schicken wollen – auch gegen Kranz, der einigen zu sehr Beamter als politischer Bürgermeister ist. Und so passt es auch, wenn von Laufenberg durchaus traurig darüber ist, dass Ulf Hürtgen für die CDU Zülpich kandidiert. Hürtgen wohnt in Vettweiß und ist Jurist. „Er wäre der Wunschkandidat der CDU Vettweiß gewesen. Das scheidet jetzt leider aus“, lässt sich von Laufenberg entlocken. Auch ein Zeichen dafür, dass die Suche längst begonnen hat. „Es gab da keine offizielle Anfrage“, stellt Hürtgen selbst auf Nachfrage klar. Und die Betonung dürfte dabei auf „keine offizielle“ liegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert