Wissen weitergeben und das Selbstbewusstsein stärken

Von: fjs
Letzte Aktualisierung:
beruf15_bu
Erworbenes Wissen weiter geben: Die Achtklässer der Hauptschule Birkesdorf zeigten ihren jüngeren Mitschülerinnen und Mitschülern, was sie im Berufswahlcamp gelernt haben. Foto: Schröder

Birkesdorf. Wollen, wissen, weiterkommen. Drei Worte, die für die Berufsperspektive der Hauptschülerinnen und Hauptschüler von besonderer Bedeutung sind.

Dass man mit der Sammlung von Erkenntnissen und Erfahrungen aus der Berufswelt nicht früh genug beginnen kann weiß man an der Gemeinschaftshauptschule Birkesdorf ganz genau. So absolvierten rund 30 Schülerinnen und Schüler aus den 8. Klassen im Herbst vergangenen Jahres ein Berufsorientierungscamp. Mit einem starken Partner. Denn das Sozialwerk Dürener Christen ist in Sachen Berufsausbildung eine feste Größe in der Kreisstadt.

Berufsorientierungscamps sind Maßnahmen, die eine vertiefte Berufsorientierung insbesondere über die Schaffung einer Berufswahlkompetenz ermöglichen. Diese Berufswahlcamps sind Projekte der Stiftung „Partner für Schulen”. Das Berufswahlcamp ist ein Modul aus dem Programm „Zukunft fördern”. In dem dreitätigen Berufswahlcamp konnten die Achtklässler ihr berufliches Spektrum erweitern und unter anderem ihre Stärken erkunden sowie Praxisübungen in den verschiedenen Berufsfeldern und Jugendwerkstätten des Sozialwerks Dürener Christen sammeln. In Rollenspielen wurden auch Vorstellungsgespräche simuliert.

Jetzt war der Tag der Tag der Präsentation. Angeleitet von Marcus Farwick vom Sozialwerk und vorbereitet von den beiden Studien- und Berufswahlkoordinatorinnen Petra Engels-Kersting und Tina Wingen-Pahr hieß es Wissen weiter geben. Die Jungen und Mädchen aus den 8. Klassen hatten die Siebener zu Gast. An in der Aula aufgebauten Arbeitsplätzen demonstrierten sie was sie in den Berufsfeldern Floristik, Maler und Anstreicher, Holzverarbeitung und Metall gelernt hatten.

Vom Erfolg überzeugt

Mehr noch. Sie leiteten die jüngeren Schüler an und zeigten ihnen, was sie im Berufswahlcamp alles lernen können. „Wissen praktisch weiter zu geben stärkt das Selbstbewusstsein der Achtklässler, und die jüngeren Schülerinnen und Schüler nehmen das von den größeren vermittelte Wissen interessiert auf”, zeigte sich Petra Engels- Kersting vom Erfolg der Maßnahme überzeugt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert