Windener laufen vor Millionen-Publikum ein

Letzte Aktualisierung:
11100454.jpg
An den Händen des AS Rom liefen diese Windener Jugendlichen Dienstagabend zum Champions League-Spiel ins Stadion. Foto: KSmediaNET

Winden/Leverkusen. 30.000 Zuschauer im Stadion, Millionen an den Fernsehschirmen: Für elf Jungen des V.f.V.u.J. Winden dürfte es ein unvergesslicher Abend gewesen sein, als sie am Dienstag in der BayArena von Leverkusen mit der Mannschaft des AS Rom auf den Rasen liefen.

Die F9-Junioren waren sogenannte „Einlaufkinder“ und waren für das Champions League-Spiel vom Werksclub eingeladen worden.

Die beiden Vereine kennen sich auf Nachwuchsebene, sahen sich beim ein oder anderen Turnier. So sei die Einladung nach einer Bewerbung aus Winden zustande gekommen, sagt V.f.V.u.J.-Geschäftsführer Frank Lüttgen.

Die Windener Junioren reisten mit ihren Trainern Thomas Liebenthal und Daniel Richter sowie den Eltern nach Leverkusen. Nach einem offiziellen Empfang besuchten die Jungen die Kabinen und wurden vom Europäischen Fußballverband (UEFA) und von Bayer 04 eingekleidet.

Freude kam auf, als Maskottchen „Brian the lion“ kurz in die Kabine kam und Geschenke überreichte. Wenig später liefen die Windener mit den AS Rom-Stars ein und sahen beim 4:4 ein torreiches, packendes Spiel. Als Dank gab es von der UEFA einen Trikotsatz und damit einen weiteren Grund, diesen Abend noch sehr lange in Erinnerung zu behalten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert