Wilder Müll im Wald: Fässer und Dosen illegal entsorgt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Wilder Müll
Wilder Müll in Mausauel. Die Polizei sucht die Täter. Foto: Polizei Düren

Nideggen. Wilder Müll im Waldgebiet um Mausauel: Eine Joggerin aus Kreuzau hat am Dienstagabend eine unangenehme Entdeckung gemacht.

Die 48-Jährige fand zahlreiche Metallfässer, Farbdosen, Mörtelkübel und diversen Kunststoffabfall im Wald zwischen Leversbach und Obermausbach. Unbekannte Täter sollen nach dem aktuellen Ermittlungsstand der Polizei den Müll mithilfe eines Fahrzeugs über die Verlängerung „Titzgarten“ oder aber die Zufahrt des Restaurants „Stepp am See“ an den Fundort gebracht haben.

Ein Transport auf einem anderen Wege lasse sich aufgrund der Menge des Mülls ausschließen, so die Polizei. Ob der Müll Gefahr birgt und was genau in den Fässern enthalten war, steht noch nicht fest. Die Bergung des Materials nahm der Bauhof Kreuzau vor und ist zur Zeit noch dabei.

Eventuell müssen Spezialisten der Feuerwehr hinzugezogen werden. Anschließend will die Polizei die Ermittlungen fortsetzen. Die Beamten bitten um Mithilfe. Hinweise auf den Täter, verdächtige Personen oder Fahrzeuge nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02421/9496425 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert